Neue Klassenräume für Hamburger Schule

Anzeige
Richtfest für den Erweiterungsbau am Matthias-Claudius-Gymnasium. Nach dem Richtspruch gab es einen Imbiss

Richtfest am Matthias-Claudius-Gymnasium. Neubau für 6,3 Millionen Euro

Von Rainer Glitz
Hamburg. Von der Christuskirche aus kann man bereits erahnen, wie das neue benachbarte Schulgebäude einmal aussehen wird. Hier haben die Handwerker bereits angefangen, die Fassade aus rotem Backstein zu mauern. Der Rohbau ist noch eingerüstet, auf dem Gelände des Matthias-Claudius-Gymnasiums stehen Container und Baumaterial, aber auch Tische und Bänke, es werden Würstchen gegrillt. Es ist Richtfest, und zahlreiche Schüler, Lehrer und Eltern sind gekommen. Ein Schülerchor begrüßt die Gäste mit einem selbstgeschriebenen Lied.

2.200 Quadratmeter Fläche zusätzlich

Im vergangenen Herbst begannen die Bauarbeiten. Für 6,3 Millionen Euro entstehen in dem Erweiterungsbau 2.200 Quadratmeter neue Fläche.

Im laufenden Schulbetrieb

„Wir danken Ihnen allen für Ihre Toleranz und Geduld“, sagt Ewald Rowohlt von Schulbau Hamburg an Lehrer und Schüler gewandt angesichts von Staub und Lärm im laufenden Schulbetrieb. „Sie müssen da durch, dafür bekommen Sie aber ein schönes neues Gebäude“, so Rowohlt weiter. Anfang 2015 soll alles fertig sein. Der Neubau in Wandsbek ist Teil eines Senatsprogrammes im Umfang von zwei Milliarden Euro. An mehr als 400 Schulen soll bis 2019 insgesamt drei Millionen Quadratmeter neue Fläche entstehen. „Wir können dabei leider nicht alle Wünsche erfüllen“, sagt Rowohlt.  „Heute ist ein guter Tag, es regnet noch nicht, Deutschland spielt noch bei der WM mit und wir feiern Richtfest“, so Bezirks-
amtsleiter Thomas Ritzenhoff in seiner Rede. Man habe das Gefühl, der Neubau stehe hier schon immer. Denn er passe hervorragend zu den umgebenden Gebäuden, so Ritzenhoff. Es werde enger auf dem Schulgelände, aber dafür gebe es künftig einen echten Schulhof. „Uns fehlten lange Zeit Räume, doch der Mangel ist bald vorbei“, freute sich Rotraud Nesemeyer, Schulleiterin des Matthias-Claudius-Gymnasiums. Derzeit seien viele Schüler noch in provisorischen, mobilen Klassenräumen untergebracht. Künftig stehen 12 Klassenräume und sechs Fachräume zur Verfügung. Diese sind für die Fächer Theater, Kunst und Chemie vorgesehen.

März 2015 Einzug

Die Schule sollte bereits 2009/2010 renoviert werden, eine kaputte Decke sorgte aber für einen Baustopp. „Ich hoffe, dass wir im März 2015 einziehen können“, sagte Rotraud Nesemeyer. Dann werde es eine große Feier geben. „Die Kinder freuen sich schon darauf.“ Als Glücksbringer überreichte sie dem Bauleiter ein Hufeisen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige