„Neuer“ Baumarkt in Hamburg öffnet Ende April

Anzeige
Den Inhaber-Wechsel dokumentiert das neue Schild über dem Eingang des Gebäudes an der Wandsbeker Zollstraße Foto: mt

Bauhaus wird durch übernommene Max-Bahr-Filialen Marktführer in Hamburg

Hamburg. Auf dem großen Parkplatz vor der ehemaligen Max-Bahr-Filiale an der Wandsbeker Zollstraße herrscht Hochbetrieb. Große Lastwagen rangieren auf dem Gelände vor dem gelben Baumarkt, der Ende Februar seine Türen schloss.
Schon Ende April soll es hier laut einem Bauhaus-Sprecher wieder Bohrer, Hammer und Tapeten geben. Über dem Haupteingang prangt schon das Schild des neuen Inhabers. Die Halle ist schon lange leer, besenrein sollte die Übergabe an den zweitgrößten Baumarktbetreiber in Deutschland nach Obi sein. Auf den rund 14.000 Quadratmetern werden rund 65 Mitarbeiter, laut Bauhaus viele ehemalige Max-Bahr-Beschäftigte, arbeiten.
Die Baumarktkette aus Mannheim hat insgesamt fünf Hamburger Max Bahr und Praktiker-Märkte übernommen und ist damit Marktführer in der
Hansestadt. (mt)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 20.03.2014 | 17:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige