Neuer Stephan-Kantor

Anzeige
Kantor Kai Dittmann ist neuer musikalischer Leiter der Gemeinde. Neben der Orgel spielt er gern Posaune Foto: kg

Kai Dittmann will Kindersingschule gründen und plant Musicalaufführungen

Von Karen Grell
Wandsbek-Gartenstadt
Seit März hat die Gemeinde St. Stephan in Wandsbek-Gartenstadt einen neuen Kantor. Kai Dittmann (34) aus Berlin hat die Nachfolge von Christine und Hans-Werner Grottke angetreten, die jahrzehntelang für gute Töne in der Kirche gesorgt haben. Bekannt waren die beiden vor allem auch durch das Kinder-Musiktheater, das dort 30 Jahre mit großem Erfolg spielte. „Mit dem Ehepaar Grottke ist diese Zeit nun zu Ende“, sagt Kantor Kai Dittmann, der aber schon neue Pläne mitgebracht hat. Er will für Wandsbek eine Kindersingschule gründen und damit nach Alter gestaffelte Chorarbeit ins Leben rufen, die bereits im Kita-Alter ansetzt und dann schrittweise den Übergang zur Erwachsenenkantorei herstellt. Neben Musicals und anderen musikalischen Aufführungen wird der Fokus auf einem spielerischen Ansatz liegen.
Kantor Kai Dittmann fährt deshalb jede Woche in die evangelische Kita und trainiert schon die ganz kleinen Stimmen. „Wer Lust hat in der Gemeinde mitzusingen, der meldet sich einfach bei mir“, erklärt Dittmann. „Singen stärkt das Selbstbewusstsein und hilft auch bei einer besseren Atmung.“
Zur Kirche kommt Kai Dittmann jeden Morgen mit dem Fahrrad. Einen Vorteil gegenüber seiner Heimatstadt Berlin hat er dabei in Hamburg schon erkannt. „Die Radwege sind auf jedem Fall viel besser hier“. Ob er nach bereits zwei befristeten Stellen, die er bisher hatte, noch immer von seinem Beruf überzeugt ist? „Es ist mein absoluter Traumjob“, betont Kai Dittmann. Musik spielte schon in seiner Kindheit eine große Rolle. Er lernte Klavier, wechselte später an die Orgel, entdeckte auch noch seine große Leidenschaft für die Posaune. Sein Eröffnungskonzert ist am 9. Mai um 17 Uhr.

Wandsbeker Kindersingschule „Singt Stephan“, Gemeindesaal 2, Pillauer Straße 86, 69 69 28 77, mobil: 0 15 90/2 40 66 50
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige