Oma-Hilfsdienst braucht Verstärkung in Hamburg

Anzeige
Oma-Hilfsdienst braucht zusätzliche Helfer in Hamburg Screenshot: jaz-ev.de

Nachfrage steigt: Bis zu 2.000 Betreuungsanfragen jährlich. Ehrenamtliche Helfer gefragt

Wandsbek/Hohenfelde Der gemeinnützige Verein „Jung & Alt“ sucht Senioren für die ehrenamtliche Betreuung von Kindern im gesamten Stadtgebiet. Wer mitmachen will, kann sich jetzt bewerben. „Das Prinzip der Freiwilligkeit ist uns sehr wichtig“, betont Beate Schmidt, Gründerin des Projekts und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande, „unsere Ehrenamtlichen behalten ihre volle Unabhängigkeit, es gibt keine Mindesteinsatzdauer und Anfragen können jederzeit abgelehnt werden.“ Seit 1979 vermittelt der Verein ältere Menschen in junge Familien, um bei der Kinderbetreuung zu unterstützen. Der Verein verbindet Generationen miteinander, und die Nachfrage bei den Eltern ist groß. Bis zu 2.000 Betreuungsanfragen werden jährlich von den 188 teilnehmenden Familien an den Verein herangetragen. Da kann Schmidt schon Verstärkung gebrauchen. Derzeit engagieren sich 144 Freiwillige bei „Jung & Alt“ in zwei Projekten, dem Oma-Hilfsdienst und dem Märchengroßeltern-Projekt „Es war einmal...“ in insgesamt 17 Kindergärten. (nik)

Wer sich hier engagieren möchte, wendet sich an Vereinsgründerin Beate Schmidt unter Telefon 21 999 626 oder per E-Mail unter beate.schmidt@jaz-ev.de. Weitere Infos: www.jaz-ev.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige