Radeln für Tiere

Anzeige
Yvonne Thomsen (r.) und Jochen Eckert verbindet die Liebe zum veganen Radrennsport Foto: privat

1200 Kilometer in sechs Tagen: Wandsbeker auf Deutschland-Tour

Wandsbek Das Ziel ist klar: 1200 Kilometer in sechs Tagen mit dem Fahrrad zurücklegen und dabei das Augenmerk auf die Lebenshöfe in Deutschland richten. Das haben die Wandsbeker Yvonne Thomsen (51) und Jochen Eckert (49) vor. Die zwei sind Mitorganisatoren der „Tour für Tiere“. Das Paar fährt leidenschaftlich gern Rennrad und engagierte sich bereits im vergangenen Jahr bei einer Rad-Tour durch Spanien im Roots of Compassion Vegan Cycling Team. 

Start am 31. Juli

Start für die aktuelle Tour ist am 31. Juli in Rosenheim. Von da aus geht es über sechs verschiedene Lebenshöfe bis zum „Land der Tiere“ in Vellahn, Mecklenburg-Vorpommern. Hier feiert der Hof am 6. August sein großes Sommerfest; Zieleinlauf der „Tour der Tiere“ inklusive. Bislang haben sich 25 Teilnehmer für die Tour angemeldet. Darunter auch Schauspieler und Autor Marco Mehring. Mit einem Video wirbt er jetzt für Lebenshöfe und die Aktion im Internet. Zu sehen ist das Video auch auf der Facebook-Community-Seite von „Tour für Tiere“. 

Jeder kann mitfahren

Mitfahren kann jeder, der Lust und Zeit aber auch die nötige Fitness hat. „Die letzte Etappe beispielswiese ist knapp 300 Kilometer lang“, sagt Thomsen, „da wird einem schon was abverlangt.“ Gestartet wird jeweils morgens um 9 Uhr, geschlafen wird in Zelten, Scheunen, Bauwagen. Auch die Verpflegung für 25 Teilnehmer, die vegan essen, muss vorbereitet werden. Doch schon jetzt sieht es für das Vegan Cycling Team gut aus. Bislang hat sich die Werbetour der Extremradsportler über die Lebenshöfe ausgezahlt: Mittlerweile sind mehr als 5.000 Euro an Spendengeldern zusammen gekommen. (nik) 

Weitere Infos: Tour für Tiere
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige