René Adler und seine Fans

Anzeige
Luca (9, v.li.)), Lou (9), HSV-Torwart René Adler, das Geschwisterpaar Lars (8) und Lena Glitza.Fotos: Bätz

Hunderte wollten ein Autogramm vom HSV Keeper

Rahlstedt. Der HSV begeistert Rahlstedter unabhängig vom Tabellenstand – zumindest bei Torwart René Adler scheint das so. Angesetzt war als Start für die Autogrammstunde 17. Uhr Doch Adler kam erst circa 17.40. Ein Stau und eine irrtümliche Fahrt zu einer anderen Apotheke waren die Ursache. Trotzdem harrten die überzeugten Fans ohne großes Murren aus. Am Anfang der wartenden Fanschlange in der Rahlstedter Bahnhofstraße die Vier Freunde Luca Kruse ( 9) ,Lou Carsten (9) und das Geschwisterpaar Lars (8) und Lena Glitza (11). Lars bangt: „Kommt er, seht Ihr ihn schon“. Mit dabei ein alter Fußball. „Da muss die Unterschrift drauf!“ Lena hat ein Fußballbilder- Sammleralbum und Luca ein Fußballbuch. Bei Lou ist es das Trikot.
Dann ist René Adler da. Lächelnd unterschreibt er die Fankarten vor dem Plakat: „Spenden Sie Hoffnung!“ Die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum wirbt und sammelt Spenden. Luca. Lou,Lars und Lena haben die Unterschrift. Langsam wird die Schlange vor der Liliencron-Apotheke, die ihr 50jähriges Jubiläum feiert kleiner.... (hbz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige