Schule gegen Rassismus

Anzeige

Erich-Kästner-Schule erhält Preis für Engagement

Farmsen Die Erich Kästner Stadtteilschule bekam jetzt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Mit vielen Projekten, wie dem „Zäune einreißen“ zur benachbarten Flüchtlingsunterkunft, „Lernen ohne Angst – Aktiv gegen Gewalt“ sowie der aktiven Unterstützung von Flüchtlingen im Stadtteil, konnten die Schüler zeigen, dass sie diesen Titel absolut verdient haben. Im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ werden nur die Schulen aufgenommen, die sich aktiv für gesellschaftliche Vielfalt und gegen Vorurteile und Diskriminierung einsetzen. Zur offiziellen Übergabe der Urkunde waren Vertreter vom Norddeutschen Netzwerk für Friedenspädagogik und Politiker wie Aydan Özoguz gekommen. Auf die Auszeichnung sind die Schüler richtig stolz und vor Allem motiviert, so weiter zu machen, wie sie es bisher getan haben. Diskriminierung und Rassismus haben an ihrer Schule keinen Platz. Zum Abschluss der Veranstaltung machten die Gäste aus dem Stadtteil einen Rundgang über das Schulgelände. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige