Schulleiterin Elena Zajonz

Anzeige
Elena Zajonz ist seit Februar die neue Schulleiterin an der Bandwirkerstraße in Wandsbek. Foto: Grell

Auch mal Yoga im Unterricht

Wandsbek. Die Grundschule an der Bandwirkerstraße hat eine neue Schulleiterin bekommen. Seit dem ersten Februar steht Elena Zajonz hier an erster Stelle, ohne dass man ihr diese Verantwortung auf den ersten Blick ansehen würde. Fröhlich lachend sitzt sie an ihrem Schreibtisch hinter der bunten Stehlampe. Ein paar eigene Unterrichtsstunden hat sie sich dennoch erhalten. „Man muss doch an der Basis bleiben“, erklärt sie ihren Wunsch, den Kontakt zu den Schülern im Religionsunterricht oder in den Kunststunden auch ganz direkt zu pflegen. An die Zeit in der Ganztagsschule in Rothenburgsort, wo Elena Zajonz zuvor stellvertretende Schulleiterin war, denkt sie gern zurück, doch „hier fühle ich mich richtig wohl“, kommentiert sie schon heute ihre kurze Zeit an der Bandwirkerstraße. Besonders interessant findet die frisch ernannte Leiterin dabei die Förderung der Talente der Schüler in allen Bereichen. Da es keine bestimmte Ausrichtung gäbe, sei auch die Vielfalt der Möglichkeiten größer. „Wir sind hier offen für alles“. Ob sie dennoch etwas an der Schule verändern möchte? Elena Zajonz fällt als erstes die bevorstehende Sanierung der Turnhalle ein und die neue Schulkantine. Ganz persönlich liegt ihr außerdem das verstärkte Einbeziehen der Eltern in den Schulalltag am Herzen. „Das Miteinander ist wichtig, damit Eltern und Schule gut kooperieren können.“ Neben den Kunstprojekten, die Elena Zajonz hier noch verwirklichen möchte, gibt es jetzt auch mal Yoga zur Entspannung im Unterricht. Bei gutem Wetter geht es auf den Schulhof für die Übungen, die dann für bessere Konzentration sorgen, und bei Regen wird eben einfach im Klassenraum entspannt. Den Kunstunterricht will die sympathische Schulleiterin auch für die Gestaltung der Schule nutzen. Wo die Wände heute noch leer erscheinen, soll schon bald wieder Selbstkreiertes Farbe ins Spiel bringen. Ob sie in nächster Zeit noch über einen weiteren Schulwechsel nachdenke? „Auf gar keinem Fall“, betont die neu ernannte Schulleiterin. „Ich bleibe hier. Wir haben doch noch viel zu tun“. Mit Elena Zajonz haben die Schüler an der Bandwirkerstraße eine dynamische und engagierte Schulleiterin mit vielen Ideen bekommen, die sich auch von dem Dauerklingeln zweier Schülerinnen an ihrer Bürotür nicht aus der Ruhe bringen lässt. „So sind Kinder eben“, lächelt sie verständnisvoll. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige