Secret Service Eilbek

Anzeige
Die Heldenagentur hat sich nach den Herbstferien gegründet und sammelt nun Anträge auf eine Heldentat ein.Fotos: kg

Antrag auf eine Heldentat

Eilbek. Anträge ausfüllen, das ist für die meisten Menschen eine Qual. Hunderte von Fragen der Behörden und Institutionen, machen das Beantworten zu einer Last und so wird das Formular gern in der untersten Schublade versteckt oder vergessen. Wer aber hat schon jemals ein Formular für eine Heldentat ausgefüllt? In Eilbek gibt es seit Ende der Herbstferien eine Heldenagentur, die sich aus Kindern der Grundschule in der Richardstraße zusammensetzt und die Anträge für Heldentaten entgegennimmt. Wie das funktioniert? Das Konzept ist ganz einfach. Wer irgendeine Dienstleistung benötigt, beispielsweise etwas vorgelesen haben möchte, einen Gesprächspartner sucht, jemanden braucht, der für ein paar Tage die Blumen gießt oder den Hund ausführt, der kommt zur Heldenagentur und bekommt dort Hilfe von den Schülern selber oder von einer anderen Person die von den Kindern vermittelt wird. Nur mit dem Vorbeikommen ist es zurzeit noch etwas schwierig, denn die jungen Helden suchen immer noch dringend ein Lokal an der Wandsbeker Chaussee oder den angrenzenden Straßen, um auch einen festen Raum für ihre kreative Idee anbieten zu können. Bisher hat die Künstlerin Elke Suhr ihren Einstellungsraum zur Verfügung gestellt, doch die Helden brauchen unbedingt ein eigenes Büro. Jules Buchholtz, die das Projekt erfunden hat und die Kinder in der Agentur begleitet, hofft immer noch auf einen leer stehenden Laden, der ihnen zur Verfügung gestellt werden könnte. Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff zeigte sich beim Rundgang durch Eilbek von der Idee der Kinder richtig überzeugt. Wenn Spiderman und Supermann die Menschen faszinieren konnten, warum dann nicht auch die modernen Helden von heute. Die Schüler aus der Richardstraße freuen sich auf ihre neue Aufgabe im Stadtteil. Mit einer „Gute-Laune-Maschine“, selbstgebackenen Keksen und einen Spezialshake mit Bananengeschmack stellten sich die Helden Eilbeks vor und hoffen nun, bald so richtig loslegen zu können. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige