Sie machen kräftig mit in Hamburg

Anzeige
Das Organisationsteam: Hilmar Seebald, Anna Heerdt, Gert Kreft, Rosemarie Seebald und Renate Padberg (v.li.). Auf dem Foto fehlt Barbara SeverinFotos: uvs

Beim Seniorentreff Ritterstraße geht‘s gesellig zu

Von Ute von Staegmann
Hamburg. Seit 1995 ist das Seniorenbüro in der Ritterstrasse 39 ein beliebter Treffpunkt für ältere Damen und Herren. Der Seniorentreff wird in Selbstverwaltung von ehrenamtlich Aktiven geführt. Der Träger von „Mach Mit!“ ist das Seniorenbüro Hamburg e.V., das auch eine personelle Projektbegleitung stellt. Diese Aufgabe hat seit kurzem Renate Padberg übernommen. Sie trifft sich regelmäßig mit dem ehrenamtlichen Organisationsteam, um aktuelle Themen zu besprechen.
Unterhaltsame

Aktivitäten für Senioren

Der Seniorentreff Eilbek bietet vielfältige Unterhaltung: Kartenspiele, Yoga, Sprachkurse, PC-Lernkurse, Schachspiel, Musizieren oder gemeinsame Aktivitäten wie Theaterbesuche oder Ausflüge. Dabei ist das Motto „Mach Mit“ schon lange Programm: Der „Mach Mit!“ Seniorentreffpunkt ist ein kostenfreies Angebot. Es wird keinerlei Mitgliedsbeitrag erhoben. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, einfach einmal hineinzuschauen. Auch ohne Anmeldung ist jedermann willkommen. „Unser Angebot richtet sich nicht nur an Senioren. Auch jüngere Damen und Herren sind dabei. Die Stimmung ist hier immer sehr gut.“ sagt Renate Padberg. Das umfangreiche Programm ist durch die Initiative der Besucher entstanden. Jeder kann sich mit Ideen und Aktionen einbringen. Beispielsweise haben Rosemarie und Hilmar Seebald eine Brettspielgruppe gegründet. Mittwochnachmittags wird mit viel Spaß und guter Laune gewürfelt und gespielt, was das Zeug hält. Hilmar Seebald lacht: „Es geht uns eher um die Geselligkeit, nicht so sehr um das Gewinnen. Wir sind hier sozusagen eine ehrgeizfreie Zone.“ Und das mit großem Erfolg. Die Spielegruppe trifft sich regelmäßig mit etwa zehn Teilnehmern im Seniorentreff. Dabei ist die fröhliche Stimmung der Teilnehmer ansteckend. Das beliebteste Spiel ist zur Zeit der Rommé-Ableger „Rummikub“.

Es gibt noch freie Plätze in verschiedenen Kursen

Gesucht werden zum Beispiel Musikanten, die Lust haben, am Sonnabendnachmittag gemeinsam zu musizieren. Desweiteren hat die neu initiierte Schachgruppe noch Kapazitäten frei. Gerd Kreft leitet die Gruppe und bietet noch Plätze am Freitagnachmittag zwischen 15 und 17 Uhr an.
Auch alle Senioren, die den Treffpunkt einfach einmal so kennenlernen möchten, sind herzlich eingeladen: Während der Bürozeiten an jedem zweiten und vierten Dienstag von 10 bis 12 Uhr ist Anna Heerdt die Ansprechpartnerin.

„Mach Mit!“, Seniorentreffpunkt Eilbek, Ritterstraße 39, 22089 Hamburg,
Tel.: 040 251 30 56
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige