Stolz auf die Ministerin aus Hamburg

Anzeige
Peter Slama überreichte der neuen Staatsministerin Aydan Özuguz einen BlumenstraußFotos: Brockmann

AMTV-Chef begrüßt Aydan Özoguz beim Neujahrsempfang

Von Günther Brockmann
Hamburg. Als der Vorsitzende des AMTV zum Rednerpult schritt, merkte man ihm eine gewisse Unruhe an. Mehr als 200 Besucher des Neujahrsempfangs standen erwartungsvoll im weiten Rund des AMTV-Zentrums, nur der Ehrengast war noch nicht unter den Besuchern. Als Peter Slama zu lächeln begann, war allen klar: jetzt ist sie da.
„Ich freue mich, die neue Staatsministerin für Integration Migration und Flüchtlinge begrüßen zu dürfen. Aydan Özuguz ist die erste Ministerin aus Berlin, die bei einem Neujahrsempfang im AMTV-Zentrum zu Gast ist“, sagte er, als er ihr einen Blumenstrauß überreichte. Unter den Gästen waren viele Vertreter Rahlstedter Vereine, Institutionen und Verbände sowie Politiker aller Parteien, die in Bürgerschaft, Bezirksversammlung und Regionalausschuss die Interessen Rahlstedts vertreten. Peter Slama dankte auch besonders der IGOR, dem Rahlstedter Stammtisch, dem Rahlstedter Unternehmer Karl-Heinz Böttger und dem Inhaber der Braaker Mühle, Joachim Lessau. Sie waren die Sponsoren des Neujahrsempfanges.
Der AMTV Vorsitzende ging in seiner Rede auf viele Themenbereiche ein, die im vergangenen Jahr die Rahlstedter beschäftigt haben. Dazu zählten die mögliche Ansiedlung von Asylbewerbern in der Rahlstedter Straße, die Vermietungssituation im Neubau auf dem Hameister-Gelände sowie in den Bahnhofsarkaden. Peter Slama forderte die Investoren auf, die Vermietungssituation mit aller Kraft zu forcieren, damit die Kaufkraft in Rahlstedt durch eine Verbesserung des Branchenmixes gebunden wird.
„Ich möchte diesen Neujahrsempfang auch dafür nutzen, um zum gewaltfreien Widerstand gegen die ausufernde Gewalt in unserer Stadt aufrufen. Auch in dem Netzwerk sollten wir uns alle an der Solidaritätsbewegung mit der Polizei beteiligen“, so der Appell von Peter Slama. Dafür erhielt er viel Beifall.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige