Stürmische Weihnachtslieder

Anzeige
Die Theatergruppe der Kreuzkirche und der Tonndorfer Gemeinde hatten die Nikolausgeschichte vorbereitet Foto: kg

Drittes Adventssingen im Sportpark Hinschenfelde bei böigem Wind

Wandsbek Bereits zum dritten Mal hat das Adventssingen unter der Schirmherrschaft von Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff im Sportverein TSV Wandsetal stattgefunden und wieder war es so stürmisch, wie schon bei den letzten beiden Veranstaltungen. „Im ersten Jahr drohte ein Schneesturm, dann kam der Orkan und heute haben wir dagegen ja nur ein paar Böen“, erinnerte Gerd Spiekermann an die vergangenen Jahre. Der Erlös der Veranstaltung geht auch dieses Mal wieder an die Wohnunterkunft in der Litzowstraße, um die Flüchtlingsarbeit dort zu unterstützen. Mit dabei waren in diesem Jahr sogar die Senioren von den „Zugvögeln“, die in ganz Hamburg unterwegs sind und sich zum ersten Mal nach Wandsbek auf den Weg gemacht hatten. Die Veranstaltung hat ihnen „super gefallen“. Immerhin gab es neben den tollen Gesangseinlagen auch Weihnachtsmützen mit Blinklicht, heißen Glühwein und leckere Bratwürste vom Holzkohlegrill. Die Kids freuten sich über Zuckerwatte und Schokolade und die Nikolausgeschichte, die von der Theatergruppe der Kreuzkirche und der Gemeinde Tonndorf gezeigt wurde. Für den Hinschenfelder Spielmannszug war es eine Ehrensache, hier für gute Stimmung zu sorgen. Der gute Zweck lockte dann auch wieder, trotz stürmischen Wetters, hunderte von Besuchern zum Adventssingen. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige