US-Austauschschüler sucht neue Familie

Anzeige
Der Austauschschüler sucht gemeinsam mit seiner Betreuerin Anna-Lena Gundelach eine neue Gastfamilie Foto: nik

„Wer will mich haben?“ Dringend neue Gastfamilie in Hamburg-Wandsbek gesucht

Von Nicole Kuchenbecker
Wandsbek
Aldosius sucht eine neue Bleibe, gern mit Familienanschluss. Der 17 Jahre alte Austauschschüler aus Amerika muss umziehen. Jetzt hofft er, in Wandsbek eine neue Gastfamilie zu finden. „Wer mag mich aufnehmen?“, fragt der Austauschschüler. Bereits seit Mitte August ist Aldosius in Deutschland. Nach Hamburg an die Elbe wollte der Schüler aus Philadelphia eigentlich nicht, doch mittlerweile gefällt es ihm gut. Nur eines bemängelt er: „Das Wetter ist so schlecht.“ Anna-Lena Gundelach betreut den jungen US-Amerikaner. „Es war von Anfang an klar, dass Aldosius nicht bei seiner Gastfamilie die gesamte Zeit über bleiben kann“, sagt sie, „das geht aus familiären Gründen leider nicht.“ Daher muss nun zeitnah eine neue Unterkunft für ihn her.

Aldosius besucht das CPG

Aldosius möchte „Teil einer Familie“ werden. Der Schüler besucht in Wandsbek das Charlotte-Paulsen-Gymnasium, hat dort viele Freunde gefunden. Daher möchte er auch in diesem Bezirk bleiben. „Je mehr persönlicher Austausch mit der Familie möglich ist, um so besser ist es für Aldosius“, sagt die ehrenamtliche Betreuerin weiter, „und Wandsbek wäre als Stadtteil dafür ideal.“ Dabei handelt es sich bei dem Austauschprogramm der Organisation Youth For Understanding (YFU) um ein Schülerprogramm.

Familiäre Nähe gesucht

Tätigkeiten oder die Übernahme von Babysitter-Aufgaben wie sie bei einem Au-Pair üblich sind, können von dem Jugendlichen nicht erwartet werden. Vielmehr geht es darum, dem jungen Mann, der Basketball und Kampfsport mag, ein Zimmer, Essen und familiäre Nähe zu geben. Aldosius wird noch bis Anfang Juli 2017 in Hamburg sein. „Er hat bereits einen Deutschkurs belegt“, ergänzt Gundelach und wirbt weiter für den Austauschschüler, „er hat auch keine Allergien.“ Deutschland hat sich Aldosius für sein Auslandsjahr bewusst ausgesucht, denn er träumt von einer Karriere als Flugzeugingenieur.

Wer sich vorstellen kann, den Austauschschüler bei sich aufzunehmen, setzt sich bitte mit YFU telefonisch unter 040 / 2 27 00 27 78 oder per E-Mail gastfamilien@yfu.de in Verbindung.

Informationen zur Organisation und Austauschprogrammen www.yfu.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige