Wandsbeker CDU-Politiker kandidiert für Berlin

Anzeige
Eckhard Graage Foto: CDU

Kreisverband der Union nominiert Eckard Graage für die Bundestagswahl 2017

Wandsbek Der CDU-Kreisverband Wandsbek hat auf seiner Wahlkreismitgliederversammlung in der Schule Oldenfelde in Rahlstedt seinen Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 für den Wahlkreis 22 (Wandsbek) nominiert. Mit 91 Prozent der abgegebenen Stimmen erhielt Eckard Graage ein recht deutliches Wahlergebnis. Graage, derzeitiger CDU-Fraktionschef der Bezirksversammlung Wandsbek, versprach sich gezielt in Berlin um Themen der Zuwanderungs-, Renten-, Haushalts- und Europapolitik kümmern zu wollen. „Wir gehen in eine sich wandelnde und verschärfte politische Weltlage“, so Graage, die „ein extrem hohes Engagement eines jeden Politikers in Berlin abfordert“. Graage will sich mit seinem beruflichen Hintergrund als Steuerberater, ehemaliger kaufmännischer Leiter vom Hotel Vierjahreszeiten Hamburg und mit über 30 Jahren Erfahrung in verschiedenen verantwortlichen Positionen in der Politik Hamburgs für den Wahlkreis Wandsbek in Berlin einsetzen. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige