Was passiert mit dem Freibad im Wiesenredder?

Anzeige
CDU-Politiker Jürgen Klimke beim Solidaritätssprung für das Freibad im Wiesenredder Quelle: CDU

Entscheidung im Regionalausschusses Rahlstedt steht noch aus. Auch das Thema „Schleichweg Wiesenredder“ stand auf der Tagesordnung

Rahlstedt Was wird aus dem Freibad im Wiesenredder? Gleich drei Anträge wurden dazu in der aktuellen Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt gestellt. „Die Bürger wollen das Freibad“, erklärte Florian Drebber von der CDU. Man müsse über eine Beheizung und eine zusätzliche Nutzung nachdenken. Ein Verkauf der Fläche sei nicht im Sinne der Bürger, ergänzte sein Kollege Eckard Graage: „Diese Freizeiteinrichtung ist sozial absolut notwendig!“ Auch die SPD wolle das Freibad erhalten, sagte Carmen Hansch. Im Antrag ihrer Partei stand jedoch der Satz: „Sollte das Hallenbad um ein Freibadangebot erweitert werden, wird es in Rahlstedt nicht zwei Freibäder geben“ – soll heißen: Ist der Um- und Ausbau in der Schweriner Straße beendet, steht die riesige Fläche im Wiesenredder zur Disposition. So hatten es auch viele Bürger in Großlohe bei einer Bäderland-Veranstaltung verstanden. Die SPD strich den Satz. Man einigte sich darauf, den Badbetreiber einzuladen, um im Ausschuss für Klarheit zu sorgen.

Wiesenredder als Schleichweg


Ein weiteres Thema aus Großlohe stand auf der Tagesordnung: Die Nutzung des besagten Wiesenredders als Schleichweg, auch für den Schwerlastverkehr. Die CDU beantragte die Messung der Verkehrsdichte. Zur Überraschung aller hatte die Polizei diese allerdings Ende August bereits durchgeführt und präsentierte nun Ergebnisse. Knapp 6.000 Fahrzeuge wurden gezählt, darunter 104 Lastwagen und zwölf schwere Lastzüge. Im Schnitt fahren täglich 828 Fahrzeuge durch die Tempo-30-Zone. Die Geschwindigkeitsverstöße „seien zu vernachlässigen“, so die Vertreter der Rahlstedter Polizei. Für die CDU ist das Ergebnis unbefriedigend. Seien 828 Fahrzeuge nun viel oder wenig, es gebe keinen Vergleich, so die Kritik. Die Messergebnisse werden den Lokalpolitikern komplett zur Verfügung gestellt. (rg)

Lesen Sie auch: Messung am Wiesenredder in Rahlstedt

Lesen Sie auch: Wiesenredder wird zum Schleichweg


Lesen Sie auch: CDU-Politiker Klimke setzt sich für Freibad ein

Lesen Sie auch: Freibad wird nicht saniert
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige