„Weißt du noch – damals?“

Anzeige
Viel Platz zum Spielen hatten die Kinder. Noch heute gibt es Wartelisten für die immer noch begehrten Wohnungen Fotos: mfg/wb

Erzählcafé sucht alte Fotos zum Jubiläum der Mietergenossenschaft

Von Karen Grell
Hamburg. Die Häuser der Mietergenossenschaft Farmsen (mgf) zwischen Swebenbrunnen und Bramfelder Weg stehen bereits seit 60 Jahren. Zu diesem Anlass sollen alte Geschichten und Fotografien von Mietern der ersten Stunde und allen, die etwas aus alten Zeiten erzählen können, zusammengetragen werden. Im Dezember findet dann ein Erzählcafé unter dem Motto „Weißt du noch, damals“ statt.
Es ist immer wieder spannend, sich an die Anfänge in der Gartenstadt zu erinnern, an die Nachkriegszeit, in der vielen, die gerade eingezogen waren, die Reihenhäuschen wie Paläste erschienen. Die zusammengetragene Geschichtensammlung soll dann auch zu einem neuen Erlebnispfad in Farmsen werden. Dieser Geschichtspfad wird sich an mehreren Stationen rund um die Häuser mit dem Bau der Siedlung, der Mieterinitiative und der Gründung der Genossenschaft befassen.
Die Veranstaltung „Weißt du noch, damals“ hat die Mietergenossenschaft zum gemeinsamen Erzählen und Erinnern ins Leben gerufen. In den Jahren 1953-1955 baute die Neue Heimat immerhin 2.558 Wohnungen auf einer vorher landwirtschaftlich genutzten Fläche und errichtete damit für viele Familien ein neues Zuhause.
Deshalb heißt das Motto des Jubiläums auch „60 Jahre Erstbezug“. „Ein Großteil der Gartenstadt-Bewohner ist von Anfang an dabei und mit jeder Wohnung sind viele persönliche Erinnerungen und besondere Momente verbunden“, so Janet Gripp von der Mietergenossenschaft. Mit dem Aufruf „Schreiben Sie Geschichte“ hat die mgf jetzt dazu aufgerufen, diese vielen Erlebnisse zu sammeln. Egal, ob Kurioses, Lustiges oder was zum Nachdenken – jede Geschichte ist es wert, aufgeschrieben zu werden. (kg)

Gesucht werden immer noch alte Fotos und Geschichten von Mietern der ersten Stunde und deren Angehörigen (werden auch zuhause abgeholt).
Das Erzählcafé findet dann am 15. Dezember um 15 Uhr, Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60 d statt, Anmeldung unter Tel.: 64 55 72 33, es besteht die Möglichkeit eines Fahrdienstes
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige