Wenn die Seele Wellen schlägt

Anzeige
Juliane Tausch leitet das Projekt „Wellengang“, Jonas Popp ist einer der Betreuer Foto: Grell/wb

Verein Aladin hilft Kindern aus belasteten Familien. Start nach Sommerferien

Hamburg. Wenn Eltern psychisch belastet und mit ihrem eigenen Leben überfordert sind, den Alltag nur schleppend meistern und sich nicht ausreichend um die Familie kümmern können, dann leiden auch die Kinder. Der Verein Aladin in Wandsbek hat deshalb jetzt das Projekt „Wellengang Hamburg“ ins Leben gerufen und einen Raum geschaffen, in dem auch Kinder von psychisch belasteten und kranken Eltern Unterstützung bekommen.
In der „WellenGäng“ treffen sich Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren, um mehr zu erfahren über die Situation ihrer Eltern, um ihre eigenen Gefühle ausdrücken zu können und Tipps zu bekommen für den Alltag zuhause. „Dabei werden die Probleme ganz vertraulich behandelt, das Angebot in der Gruppe ist selbstverständlich kostenlos und zunächst kann jeder Jugendliche zu einem Schnuppertreffen kommen“, erklärt Leiterin Juliane Tausch die Idee der wöchentlichen Treffen.

Krisenplan

Durch die immer höheren Anforderungen am Arbeitsplatz, viele alleinerziehende meist Mütter und den damit verbundenen Belastungen, steige die Anzahl der psychischen Probleme in der Gesellschaft konstant an, beobachtet der Verein Aladin, der jetzt mit dem neuen Programm zusätzliche Hilfe anbieten möchte. „In der Gruppe erfahren die Kinder dann auch, dass sie nicht die einzigen sind in dieser Situation“, so Juliane Tausch.
Zusammen wird ein Krisenplan für eskalierende Momente erarbeitet und besprochen, was zu tun ist, wenn Mama mal wieder total genervt ist. Das Team bei Wellengang geht davon aus, auch Eltern in ihren Strukturen verändern zu können, wenn die Kinder selber in Bewegung sind. Über die richtige Kommunikation und das Aufsprengen von immer gleichen Verhaltensmustern sollen Familien wieder glücklicher miteinander leben können, auch dann, wenn die Belastung der Eltern höher ist, als die von anderen. Profitieren soll von dem Angebot für die Kinder am Ende die gesamte Familie. Wer Interesse hat und mehr über Wellengang erfahren möchte, kann sich unverbindlich an die Mitarbeiter wenden. (kg/wb)

Wellengang Hamburg, Schloßstraße 44, Tel.: 38 6666 960, Fax: (040) 38 666 69 - 61
Email: mail@wellengang-hamburg.de, wellengang-hamburg.de


Info:
Die Angebote von wellengang.hamburg werden über Spenden, Stiftungsgelder und begrenzte Eigenmittel des Vereins Aladin finanziert. Mit einer Spende kann jeder den Aufbau und die Arbeit von wellengang.hamburg unterstützen. Aladin e.V. ist gemeinnützig und stellt auf Anfrage Spendenquittungen aus. Spendenkonto:
Aladin e.V., Bank für Sozialwirtschaft, BIC BFSWDE33HAN, IBAN DE 84 2512 0510 0009 4750 50, Verwendungszweck „wellengang“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige