Wer schoß auf Blacky?

Anzeige

Katze schwer verletzt / Hinweise erbeten

Rahlstedt. Es geschah am frühen Nachmittag des 4. April in der Nähe der Brockdorffstraße. Unbekannte schossen mit einem Luftgewehr auf Blacky, eine acht Jahre alte Katze. Das Projektil durchschlug den Magen. Das Tier, das zur Tatzeit auf seinem bevorzugten Platz, einem Baum saß, konnte sich noch nach Hause schleppen. Blutverschmiert fand die Familie ihre Katze vor der Haustür liegend vor. Der Tierarzt konnte die Kugel bei einer ersten Operation nicht entfernen, weil die Narkose irgendwann nicht mehr wirkte. Blackys Familie ist geschockt und fragt sich „Wer macht so etwas? Wer schießt auf eine wehrlose Katze?“ Sie hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet und hofft, dass sich Menschen melden, die etwas Verdächtiges beobachtet haben.

Hinweise per Mail unter katzenhinweise@gmail.com oder direkt an die Polizeistelle Hamburg-Rahlstedt. (hfr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige