Wie kaputt ist die Barmbeker Ring-Brücke?

Anzeige

Am Sonntag wird die große Fuhle-Kreuzung unter dem Bauwerk gesperrt, um das Schadensausmaß zu prüfen

Achtung, Autofahrer: Am Sonntag (30. August) wird die Kreuzung Fuhlsbüttler Straße/Alte Wöhr unterhalb der Barmbeker Ring-Brücke (Ring 2) gesperrt. Grund sind Untersuchungen am Bauwerk, nachdem es Hinweise auf größere Schäden gibt.


Wie die Verkehrsbehörde am Freitag mitteilte, müssen an der Barmbeker-Ring-Brücke am kommenden Wochenende kurzfristig umfangreiche Bauwerksuntersuchungen durchgeführt werden. Die Arbeiten des Landesbetriebes Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) finden unter der Brücke und in den Hohlkästen der Brücke statt. Für die Untersuchungen sei eine Sperrung der Straßen unter der Brücke für den Kraftfahrzeugverkehr am Sonntag, 30. August, unerlässlich. Der Verkehr auf der Brücke werde von den Arbeiten nicht beeinträchtigt.

Die Barmbeker-Ring-Brücke liegt auf dem Ring 2 in Barmbek. Die 44 Jahre alte Spannbetonbrücke überführt die Straßenkreuzung Fuhlsbüttler Straße / Alte Wöhr und Langenfort. Bei einer routinemäßigen Bauwerkprüfung wurden kürzlich Schäden an der Brückenkonstruktion festgestellt, die intensivere Prüfungen erforderlich machen. Mit einem Ultraschallverfahren soll die Brücke jetzt auf weitere Schadstellen hin untersucht werden. Anhand der Ergebnisse erstellt der LSBG dann eine Reparaturprüfung.

Am Samstag, 29. August, werden die Arbeiten von den Parkplätzen unter der Brücke und den Hohlkästen der Brücke aus ausgeführt. In dieser Zeit werde der Kraftfahrzeugverkehr nicht oder nur geringfügig behindert. Lediglich die Parkplätze unter der Brücke können nicht genutzt werden. Am Sonntag, 30. August, werden die Arbeiten vom Kreuzungsbereich unter der Brücke aus ausgeführt. Hierfür muss der Kreuzungsbereich unter der Brücke von 6 Uhr bis voraussichtlich 18 Uhr für Kraftfahrzeuge gesperrt werden. Rechtsabbieger von den Straßen Alte Wöhr und Langenfort können weiter fahren. Eine Umleitungstrecke über die umliegenden Straßen wird ausgeschildert.

Busse der Hamburger Hochbahn sind von der Sperrung ausgenommen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige