Anschlag auf Haus von Bürgermeister Scholz: Führt ein auffälliges Rad zum Täter?

Anzeige
Wer kennt dieses Rad oder weiß, wo es vermisst wird? Hinweise an Tel. 428656789 (Foto: Polizei Hamburg)

Unbekannte warfen Steine und Farbbeutel. Jetzt fahndet die Polizei nach einem Verdächtigen, der ein schwarz-silbergrau lackiertes Bike zurückließ

Sie warfen Steine und Farbbeutel auf das Haus in Altona, in dem Olaf Scholz, Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, wohnt. Jetzt fahndet die Polizei nach den Attentätern vom 10. Mai. Dabei könnte ein Fahrrad auf die Spur führen.

Getroffen wurden am 10. Mai nachts gegen 3 Uhr nicht nur das Haus, in dem Scholz seit vielen Jahren mit seiner Frau Britta Ernst wohnt, sondern auch ein Polizeicontainer. Die Hausfassade - ein unauffälliges, älteres Gebäude -, der Container sowie zwei Streifenwagen wurden beschädigt.

Die etwa 15 bis 20 vermummten Täter flüchteten anschließend auf Fahrrädern. Einem Zivilfahnder gelang es, einen der Tatverdächtigen zu stoppen, wie die Polizei am 4. Juni mitteilte. Der Unbekannte konnte sich jedoch befreien und davon laufen. Das Fahrrad ließ er zurück.

Bei dem Rad handelt es sich um ein älteres Mountainbike, dessen Rahmen sehr auffällig mit schwarzer Farbe und silbergrauen Marmorierungen lackiert wurde.

Wer Angaben zur Herkunft oder zum Eigentümer des Fahrrades machen kann, wende sich bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige