Falscher Kommissar am Telefon

Anzeige
Unbekannter Mann gibt sich am Telefon als Kommissar aus und verlangt Geld Symbolfoto: wb

Unbekannter Mann überlistet 62-jährigen Wandsbeker

Wandsbek Ein Wandsbeker wurde vom 31. März bis 9. April mehrfach von einem unbekannten Mann angerufen, der sich als Polizeikommissar ausgab. Dieser berichtete von einem Überfall auf ein älteres Ehepaar, dass angeblich in der Nachbarschaft des 62-Jährigen wohnen würde. Man habe den Täter bereits festgenommen und bei ihm eine Liste entdeckt, auf dem auch sein Name stände. Es fänden jetzt geheime Ermittlungen in Bezug auf andere geplante Straftaten statt. Der Anrufer fragte sein Opfer bei den folgenden Gesprächen geschickt nach dessen Vermögensverhältnissen aus, und es gelang ihm, den Mann unter dem Vorwand, man müsse Falschgeldüberprüfungen vornehmen, dazu zu bewegen, zweimal einen höheren Betrag von seinem Konto abzuheben. Anschließend wurde der Mann durch Wandsbek gelotst. Er übergab das Geld. Außerdem sollte der Geschädigte noch einen Betrag per Post an eine bestimmte Adresse schicken. Als die Sendung als unzustellbar zurückkam, schaltete er endlich die Polizei ein. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige