Frauen überfallen 91-Jährige in Poppenbüttel

Anzeige
Hamburg-Poppenbüttel: Zwei junge Frauen überfallen 91-Jährige auf der Straße Symbolfoto: wb
Hamburg: Heegbarg |

Zeugen verhindern Flucht des Duos – vorläufige Festnahmen

Poppenbüttel Am Sonnabend (20. Mai) wurde eine 91 Jahre alte Frau, die gegen 22 Uhr auf ihrem Nachhauseweg den Heegbarg entlang ging, überfallen. Das Opfer wurde von hinten geschubst und am Boden von einer Frau festgehalten. Ihre Komplizin entriss der 91-Jährigen die Handtasche. Die zwei Frauen flüchteten im Anschluss in Richtung ZOB Poppenbüttel. Durch die Hilferufe der 91-Jährige wurden mehrere Zeugen auf das Opfer am Boden aufmerksam. Die Zeugen verfolgten die Täterinnen und hielten sie bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei fest. Die Beamten nahmen die zwei Frauen, die noch die Handtasche des Opfers bei sich führten, vorläufig fest. Die Beschuldigten, 16 und 18 Jahre alt, sind bereits polizeibekannt. Die 91-Jährige wurde bei dem Überfall leicht an den Knien verletzt. Die beiden Frauen wurden erkennungsdienstlich behandelt und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Haftgründe lagen nicht vor. Das Raubdezernat hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige