Lokale überfallen

Anzeige

Die Polizei sucht Zeugen für zwei Raubüberfälle

Eilbek/ Dulsberg Die Polizei sucht weitere Zeugen für einen Raubüberfall auf ein Lokal, der sich am vergangenen Sonnabend in der Ritterstraße ereignete. Die beiden mit Tüchern maskierten, schlanken etwa 1,70 bis 1,75 Meter großen Täter betraten um 23.30 Uhr das noch mit Gästen gefüllte Restaurant, drohten mit einem Messer und forderten von der weiblichen Bedienung die Herausgabe ihres Kellnerportemonnaies. Die 29-Jährige weigerte sich jedoch. Als ihr im selben Moment ein Kollege zur Hilfe kam, startete einer der Täter eine Pfefferspray-Attacke. Anschließend flüchtete er mit seinem Komplizen ohne Beute Richtung Hasselbrookstraße. Mehrere Gäste nahmen die Verfolgung auf, doch verloren sie die etwa 25-jährigen, Täter an einem Stichweg in der Ritterstraße aus den Augen. Auch eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei musste erfolglos abgebrochen werden.
Der mit einem Messer bewaffnete Räuber trug einen grauen Kapuzenpullover und eine graue Trainingshose, während sein Pfefferspray einsetzender Komplize mit einem schwarzen Kapuzenpullover und schwarzer Trainingshose bekleidet war.
Ganz ähnlich verlief ein Überfalls, der sich am Tag zuvor in Dulsberg ereignet hatte. Zwei Männer mit weitgehend übereinstimmender Personenbeschreibung betraten kurz nach Öffnung um 10.30 Uhr ein Lokal im Eulenkamp. Sie zwangen die Angestellte mit einem Messer, sich auf denn Boden zu legen. Dann verpassten sie der 53-Jährigen eine Ladung Pfefferspray, plünderten die Kasse mit 120 Euro und flüchteten in unbekannte Richtung. Wer sachdienliche Hinweise zu den beiden Überfällen geben kann, erreicht das Landeskriminalamt unter 428 65 67 89.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige