Mit Absicht selbst verletzt

Anzeige
Mann aus der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung in der Jenfelder Straße verletzt sich selbst Symbolfoto: wb

28-Jähriger wurde nach Polizeigewahrsam in eine andere Erstaufnahmeeinrichtung gebracht

Jenfeld Ein stark alkoholisierter Bewohner der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung in der Jenfelder Straße geriet am späten Abend mit zehn anderen Personen in einen Streit, so dass der Sicherheitsdienst eingreifen musste. Die Mitarbeiter führten den 28 Jahren alten Iraner nach draußen, wo er sich an einer Hauswand selbst eine Kopfplatzwunde zufügte. Die Behandlung durch eine alarmierte Rettungswagenbesatzung lehnte der Mann ab und war in der Folge weiter derart aggressiv, dass er von der Polizei vorübergehend in Gewahrsam genommen wurde und später in eine andere Erstaufnahmeeinrichtung kam. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige