Mit EC-Karten auf Beutezug

Anzeige
Mitarbeiter eines Subunternehmens der Deutschen Post AG fischten EC-Karten und PIN-Nummern aus ihren Lieferungen heraus Symbolfoto: thinkstock

Paketfahrer wegen Betrug vor Gericht

Jenfeld/Hamm/Horn Sie saßen an der Quelle – das nutzten drei Betrüger gehörig aus. Als Mitarbeiter eines Subunternehmens der Deutschen Post AG fuhren sie Unmengen von Post zu den Verteilerkästen der Briefträger. Doch während der Fahrt suchten sie die Post gezielt nach Briefen von Hamburger Banken ab und fischten EC-Karten und die dazugehörigen PIN-Nummern heraus. Dann, in einer privaten Nachtschicht, wurde kräftig abgehoben. Über 106.000 Euro zockten Abdul-Hakim S. (31), Jan-Hendrik He. (28) und Marcel Hi. (22) im Frühling und Sommer vergangenen Jahres mit dieser Masche ab. Wegen gewerbs- und bandenmäßigen Computerbetrugs müssen sie sich deshalb vor dem Hamburger
Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen 128 Taten vor.
Am 9. Juli, bei dem Versuch am Berliner Platz ein weiteres Mal Geld zu ergattern, schnappte die Polizei zu. Abdul-Hakim S. legte zu Beginn der Verhandlung ein umfangreiches Geständnis ab: „Da ich große Geldprobleme hatte, entwarfen mein Freund Jan-Hendrik und ich Pläne, wie wir an die EC-Karten und an die meist ein paar Tage später verschickten PIN-Nummern kommen könnten. Während Jan-Hendrik die Post ausfuhr, saß ich hinten im Lieferwagen und habe die Briefe nach den Karten und PINs durchsucht. Ich kam mir vor wie in einem Abenteuerfilm.“
Der arbeitslose Marcel Hi. aus Jenfeld wurde zum Abheben der Gelder angeheuert. Er bekam, so Abdul-Hakim S., 20 Prozent der Beute. Den Rest teilten sich die Fahrer. Zum Abheben wurden Bankfilialen ausgesucht, die etwas Abseits lagen und die nachts kaum besucht wurden. Aufgesucht wurden unter anderen Filialen in der Eiffestraße, am Hammer Baum in der Rennbahnstraße und in der Manshardtstraße. Auch in Barsbüttel und Stapelfeld wurden die Betrüger aktiv. Allein mit der geklauten EC-Karte des Schützenvereins Barsbüttel wurden über 16.000 Euro ergattert. Der Prozess wird fortgesetzt. (je)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige