Mutmaßliche Cabrio-Diebe geschnappt

Anzeige
Polizei nahm die mutmaßlichen Autodiebe fest Symbolfoto: wb

Routine-Kontrolle brachte Polizei auf die Spur

Rahlstedt/Tonndorf Bei einem routinemäßigen Einsatz fiel der Polizei am vergangenen Mittwoch gegen 13 Uhr in der Straße Eichwischen ein Audi-Cabriolet auf, dessen Insassen offenbar Marihuana rauchten. Bevor die Beamten der Sache genauer auf den Grund gehen konnten, fuhr der Wagen davon. Als ihn die Besatzung eines Funkstreifenwagens wenig später in der Ahrensburger Straße in Höhe der Jenfelder Allee gestoppt hatte, gab der Fahrer derart viel Gas, dass sich ein Ordnungshüter mit einem Sprung zur Seite retten musste. Der Audi rammte anschließend ein Einsatzfahrzeug und brauste davon. Doch dauerte es nicht lange, bis der Pkw mit geöffneten Türen im Reisners Kamp entdeckt wurde. Von Zeugen erfuhr die Polizei, dass die drei Verdächtigen in einem Mehrfamilienhaus verschwunden waren, was auch der Einsatz eines Diensthundes bestätigte, der die Spur verfolgt hatte. Die aus Mazedonien, der Türkei und Deutschland stammenden Männer (27, 27, 25) wurden beim Verlassen des Gebäudes festgenommen. Der von ihnen gefahrene Audi A5, der gestohlene Kennzeichen trug, war bei einem Autoverkäufer in Eidelstedt vor etwa einem Monat mit vier weiteren Fahrzeugen entwendet worden. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige