Mutmaßlicher Drogendealer in Wandsbek festgenommen

Anzeige
Hamburg-Wandsbek: Zivilfahnder haben einen mutmaßlichen Drogendealer vorläufig festgenommen Symbolfoto: wb
Hamburg: Wandsbeker Chaussee |

Der Tatverdächtige hatte 93 Gramm Kokain bei sich

Wandsbek Hamburger Zivilfahnder haben am Mittwoch (13.30 Uhr) in der Wandsbeker Chaussee einen 30-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Der Beschuldigte soll im Bereich der U-Bahnstation Wandsbek Drogen verkauft haben. Der Zugriff erfolgte nach einem Hinweis.

Drogen, Handys und Bargeld

Bei der Festnahme wurden bei dem Mann 72 Kugeln mit Kokain, etwa 93 Gramm, fünf Handys und Bargeld in Höhe von 301 Euro beschlagnahmt. Gegen den Tatverdächtigen, der aus Guinea stammt und sich illegal in Deutschland aufhält, liegt bereits ein Haftbefehl wegen des Handels mit Betäubungsmitteln vor. Der mutmaßliche Drogendealer wurde dem Haftrichter zugeführt. Das Rauschgiftdezernat führt die Ermittlungen fort. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige