Post ausgeplündert

Anzeige
In Bramfeld und Steilshoop sind zahlreiche Verteilerkästen der Post aufgebrochen und geplündert worden Symbolfoto: wb

Verteilerkästen in Bramfeld und Steilshoop aufgebrochen

Bramfeld/Steilshoop Seit Mitte Dezember vergangenen Jahres sind in den Stadtteilen Bramfeld und Steilshoop zahlreiche Verteilerkästen der Post aufgebrochen und geplündert worden. Die Abholung der Postgüter erfolgt normalerweise durch autorisierte Personen, die nicht unbedingt eine Uniform tragen müssen, sondern durchaus auch in ziviler Kleidung unterwegs sind. Sie verfügen über einen Spezialschlüssel. Der oder die Täter hingegen öffnen die Kästen in der Regel gewaltsam und sind zum Teil nicht in der Lage, diese wieder richtig zu schließen. Für den Abtransport wird vermutlich ein Auto benutzt. Die Polizei bittet alle Bürgerinnen und Bürger bei verdächtigen Beobachtungen sofort 110 zu wählen, sei es, dass ihnen ein offen stehender Verteilerkasten auffällt oder sich Personen daran zu schaffen machen, ohne im Besitz eines Schlüssels zu sein. Mögliche Zeugen sollten sich in diesem Fall das Aussehen der Täter gut einprägen und sich Marke, Farbe und das Kennzeichen des zum Abtransport genutzten Fahrzeugs merken. Ebenso ist es hilfreich für die Polizei, über aufgefundene Post, etwa in Mülleimern, Gebüschen oder ähnlichem, unterrichtet zu werden. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige