Sturm „Niklas“ – dann Sonne

Anzeige
Eine etwa 16 Meter hohe Tanne wurde von Orkanböen auf ein Barsbütteler Schulgebäude gedrückt. Die Feuerwehr musste ausrücken Foto: rtn

Im Laufe der Osterfeiertage bleibt es kühl

Barsbüttel Nachdem bereits Tief „Mike“ zum Wochenanfang zahlreiche Schäden verursacht hat, zog am Dienstag „Niklas“ mit Orkanböen über Norddeutschland hinweg.
Sturmböen hatten bereits am späten Montagabend und in der Nacht für zahlreiche Feuerwehreinsätze im Norden gesorgt. Auf dem Gelände der Grundschule in Barsbüttel fiel eine etwa 16 Meter hohe Tanne auf ein Schulgebäude. Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren Barsbüttel und Willinghusen zerlegten den Baum mit der Motorkettensäge.
Wegen einer Unwetterwarnung blieb der Hamburger Dom am Dienstag geschlossen. Pünktlich zu Karfreitag steigen laut wetter.de aber die Temperaturen an.
Im Norden dürften laut Wetterdienst die Tagestemperaturen zu Karfreitag die Acht-Grad-Marke erreichen. Im Laufe der Osterfeiertage bleibt es kühl bei etwa zehn Grad und sonnig. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige