Condors Oldies unschlagbar

Anzeige
Die Oldies des SC Condor holten den Cup für ihren Verein nun schon zum achten Mal Foto: Hoyer

Vor 600 Zuschauern holen die Farmsener beim 25. Altliga-Cup zum achten Mal den Pokal

Von Thomas Hoyer
Wandsbek
Der vom TSV Wandsetal veranstaltete Altliga-Cup feierte am vergangenen Sonntag sein 25-jähriges Jubiläum. Mit dem SC Condor gewann der bisher erfolgreichste Verein die begehrte Trophäe bereits zum achten Mal. Im Finale bezwangen die Farmsener die SG Wandsetal/ Urania nach Neunmeterschießen mit 7:6. Wieder strömten über 600 Zuschauer in die Halle Rüterstraße, die dem Heimatmuseum Wandsbek einen Erlös von 860 Euro bescherten. In den Vorrundenspielen der Gruppe A gab sich der neue Cupsieger SC Condor mit Ausnahme eines 3:3 gegen Barmbek-Uhlenhorst keine Blöße. Alle anderen Spiele gewann das von Florian Schaar gecoachte Team. Deutliche Siege gab es dabei gegen den Gruppenzweiten SG Wandsetal (4:0) und den WTSV Concordia (7:0). Ganz ohne Punktverlust gewann der USC Paloma die Gruppe B, während der TSV Wandsetal mit vier Siegen und einem Unentschieden souveräner Zweiter wurde.

Rasche Zwei-Tore-Führung

Im ersten der „über Kreuz“ ausgespielten Halbfinals der jeweils beiden Gruppenersten zogen Condors Oldies dem TSV Wandsetal schnell den Zahn. Timo Tessen und Robert Brüning sorgten für eine rasche Zwei-Tore-Führung. Timur Pinar und Kai Lüders erhöhten auf 4:0, ehe Christian Wiesner per Neunmeter der Ehrentreffer gelang. Äußerst eng war dagegen das zweite Halbfinale, das die SG Urania/ Wandsetal durch ein Tor von Florian Kröger mit 1:0 gewann. Im Endspiel zwischen Condor und der SG Urania/Wandsetal stand es nach regulärer Spielzeit 1:1. Timo Tessen hatte die Farmsener im Fallen 1:0 in Führung geschossen. Nach Fehler von Condors Keeper Heiko Berndt war Sascha Wentzien der Ausgleich geglückt. Beim fälligen Neunmeterschießen verwandelten jeweils drei Schützen eiskalt. Erst als Timur Pinar zum 7:6 einnetzte und Frank Zeplin die Oberkante der Latte traf, war die 25. Wandsbek-Altliga zugunsten des SC Condor entschieden. Das 9m-Schießen der Halbfinalverlierer gewann der TSV Wandsetal gegen Paloma mit 4:3. Den entscheidenden Neunmeter verwandelte Sven Pancek. Wandsetals Keeper Ole Buhrmann konnte den letzten Schuss parieren.

Stand nach der Vorrunde:

GRUPPE A
1. SC Condor 20:4, 13
2. Wandsetal/Urania 12:6, 10
3. BU 21:11, 8
4. VfL 93 9:9, 6
5. VSG Stapelfeld 6:17, 4
6. WTSV Concordia 2:23, 1

GRUPPE B
1. USC Paloma 18:5, 15
2. TSV Wandsetal 11:8, 12
3. Bramfelder SV 15:8, 7
4. tus Berne 7:11, 6
5. Farmsener TV 3:15, 3
6. SC Eilbek 7:14, 1
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige