Mit Kampfgeist zum Erfolg

Anzeige
Das nach der Hallensaison neu formierte Knaben-B-Team des RHTC Foto: Thomas Hoyer

Knaben B des Rahlstedter Hockey- und Tennisclubs wollen in die Pokalendrunde

Von Thomas Hoyer
Rahlstedt. Mit einem tollen 3:2-Sieg über den UHC Hamburg starteten die Knaben B des Rahlstedter Hockey- und Tennis Clubs viel versprechend in die Pokalrunde. Dabei bewies das Team von Trainer Andreas Hübbe eine tolle Moral und großen Kampfgeist.
Zu Beginn der Partie waren die jungen Rahlstedter alles andere als präsent. Zahlreiche Stellungsfehler in der Abwehr führten zum schnellen 0:2 Rückstand. Zu diesem Zeitpunkt schien sich eine hohe Niederlage anzubahnen.
Doch als Kapitän Christian Linnekugel nach Steilpass von Dennis Lawrenz der Anschlusstreffer glückte, fand das Team immer besser ins Match und setzte dem Aufbauspiel des UHC konsequentes Pressing entgegen, was mit dem Ausgleichstreffer belohnt wurde. Nach Balleroberung von Max Kux versenkte Max Alte die Kugel kurz vor dem Pausenpfiff zum 2:2. Nach dem Seitenwechsel gab der RHTC-Nachwuchs zunächst weiter den Ton an.
UHC bezwungen
In der 40. Minute konnte Max Alte einen nach Stockfoul verhängten Siebenmeter zum 3:2 verwandeln. In der Folge drängte der Gegner mit Macht auf den Ausgleich, besaß dabei einige kurze Ecken, doch die Abwehr der Platzherren stand viel besser als in der Anfangsphase und ließ keinen Treffer mehr zu. Verteidiger Theo Link und Torwart Felix
Wiegand-Dreßler konnten besonders gefallen.
„Wir haben den spielerisch besseren Gegner mit großem kämpferischen Einsatz bezwungen“, freute sich Trainer Andreas Hübbe. „Unser Ziel ist es, die Mannschaft weiter zu entwickeln und die Pokalendrunde zu erreichen.“
Nach der Hallensaison hat es in der Mannschaft, die im vergangenen Jahr bis ins Pokalfinale vorstieß, dort aber der TG Heimfeld etwas unglücklich mit 1:2 unterlag, und im Winter guter Fünfter der Meisterschaftsrunde wurde, einen Umbruch gegeben. Sieben Spieler rückten altersbedingt in die Jugend B auf, darunter Leistungsträger wie die zum Hamburger Auswahltraining berufenen Jannik Matthiesen, Alexander Reek und Torwart Jan Kenneth Latsch. Hinzu kamen acht neue Akteure der unteren Knaben B. Zudem löste Andreas Hübbe den bisherigen Coach und ersten Vorsitzenden des RHTC, Thomas Linnekogel, als Trainer ab. „Die Mannschaft ist in guten Händen“ so Linnekogel. „Ich bin sicher, dass Andreas einen guten Job macht, zumal in der Mannschaft viel Talent steckt.“
Beim RHTC jagen derzeit rund 150 Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 1995 bis 2006 der kleinen Hockeykugel nach. Für die Feldsaison hat der Verein 15 Nachwuchsmannschaften zum Punktspielbetrieb gemeldet, acht Mädchen- und sieben Jungenteams. Trainings- und Heimspielstätte ist der Kunstrasenplatz auf dem Vereinsgelände in der Liliencronstraße.

Interessierte Mädchen und Jungen sind in allen Mannschaften herzlich willkommen, können vier Wochen kostenlos schnuppern. Anschließend bietet der Verein für 100 Euro eine viermonatige Probemitgliedschaft an.
Weitere Informationen gibt es über die Geschäftsstelle, Tel. 672 58 97
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige