Optimistisch in die neue Serie

Anzeige

Condors Fußballer peilen einen Platz unter den ersten Fünf an

Farmsen-Berne. Gut ein Jahr ist es her, dass die Fußballer des SC Condor zu einem etwas überraschenden Höhenflug in der Oberliga ansetzten, der mit der Herbstmeisterschaft belohnt wurde.

Von einem derartigen Start in die neue Serie können die Farmsener nach durchwachsener Rückrunde, die das Team bis auf Platz sieben zurückfallen ließ, aber wohl nur träumen. Trainer Meik Ehlert und seine Schützlinge sind aber guten Mutes, wieder oben mitzuspielen und peilen einen Platz unter den ersten Fünf an. Im Kader gab es nur wenige Veränderungen. Keiner der Abgänge bedeutet eine Leistungseinbuße. Neu im Aufgebot stehen drei junge Akteure, wobei der flexibel im offensiven Mittelfeld einsetzbare Pascal El-Nemr zu einer echten Verstärkung werden könnte. Der 19-Jährige, der vom SC Concordia kam, gehörte in der vergangenen Serie in der Landesliga zu den absoluten Topspielern. Mit Tom Maas und Serhat Cayir wurden zudem zwei talentierte Abwehrspieler geholt. Auf zwei Jahre Oberligaerfahrung beim Oststeinbeker SV kann Mittelfeldallrounder Lamin Jawla zurückblicken. Zur Vorbereitung auf die neue Saison zählt ein stark besetztes Turnier beim TSV Trittau (u.a. mit Bergedorf 85, Meiendorfer SV und SV Eichede). Außerdem treten die Farmsener gegen die A-Junioren-Bundesligatruppe des FC St. Pauli an. Erster Gegner im Pokal ist auswärts der Glashütter SV.
Der Punktspielauftakt des SC Condor hat es wirklich in sich. Erster Gegner ist auswärts Buchholz 08. Es folgen Norderstedt (h), Niendorf (a) und Curslack-Neuengamme (h) und SV Lurup (a). „Ein anspruchsvolles Programm, auf das ich mich freue“, so Meik Ehlert, dem nach Rückzug seines Bruders Volker künftig Christian Woike als Co-Trainer zur Seite steht. „Norderstedt, Buchholz und Curslack zähle ich zu den Favoriten.“
Zugänge: Tom Maas (eigene A-Jun.), Pascal El-Nemr, Serhat Cayir (beide SC Concordia), Lamin Jawla (Oststeinbeker SV); Abgänge: Malte Griese, Edmundo Szyszkowski (beide zur Winterpause Bramfelder SV), Yama Rohbaqsh (zur Winterpause USC Paloma), Tino Schröder (unbekannt), Christopher Skalnik (Tura Harksheide), Marcel Abshagen (unbekannt)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige