Kultkino „Magazin“ feiert 43. Geburtstag

Wann? 29.01.2017

Wo? Fiefstücken 8, Fiefstücken 8, 22299 Hamburg DE
Anzeige
Während der Film läuft ist Zeit für einen Plausch im Foyer: Magazin-Urgesteine Arndt Eggers, Erika Mielke und Thomas Hook (v. l.). Foto: Haas
Hamburg: Fiefstücken 8 |

Mit Sekt und Filmklassikern wird am 29. Januar in Winterhude den ganzen Tag gefeiert

Winterhude Am 29. Januar 1974 bekamen die früheren Winterhuder Lichtspiele ihre zweite Chance. Der Krise trotzten Cineasten mit der Neueröffnung des Filmkunsttheaters Magazin. Auch sein 43. Geburtstag wird gefeiert: mit Sekt und Filmklassikern. Trotz seiner versteckten Lage konnte sich das Kultkino gut behaupten. „In Hamburg ist es mittlerweile das älteste, seit 1938 durchgehend geöffnete Filmtheater. Hier wurde schon oft Kinogeschichte geschrieben“, sagt Arndt Eggers (59), der das Kino seit 1974 betreibt – mit einem 15 Köpfe zählenden Team. Wahre Urgesteine darunter sind Roger Hook (74) und auch Erika Mielke (64). Durch ihre Mitarbeit im Magazin wollte sie ursprünglich ihr Studium finanzieren, sagt Erika Mielke – und blieb dabei.

Ausgleich zum Beruf

Berufstätig als Sonderpädagogin und Wirtschaftspsychologin bot ihr die Mitarbeit im Kino nachmittags und abends einen schönen Ausgleich. Gerade hat sie das neueste Video des Heiratsantrags von einem Kunden gesehen. Der will nach der Filmvorführung in Kürze seine Zukünftige überraschen. „Das gibt es nur bei uns“, betont sie, ebenso die Hamburgensien im Film oder die handgepackten Kekse und Naschtüten. Hier gäbe es noch Zehnerkarten, auch sei der Eintritt ganz klassisch zu haben: mit Rollenkarten. „Mobile ticketing“? Fehlanzeige. Wenn sie das schön höre. Auch der Engländer Roger Hook (74) schlug hier Wurzeln, seit 1970 ist er Wahl-Hamburger, ins Magazin kam er 1974. Als Filmvorführer zu arbeiten sei einfach fantastisch, so Hook. „In diesem Beruf kann man ganz locker älter werden.“ Eggerts Sohn Jakob Rademacher (26) stellt den Nachwuchs. Schon im Kinderwagen war er anwesend, als Teenager verdiente er hier sein Taschengeld und entdeckte den Spaß am Kino. Nur folgerichtig, dass er den Kinos dieser Art auch eine große Zukunft prognostiziert.

Geburtstagsprogramm

Das Geburtstagsprogramm startet am 29. Januar, 11 Uhr, mit „Alexis Sorbas“, gefolgt von „Hair“, 14 Uhr, und den „Blues Brothers, 17 Uhr. Um 20 Uhr gibt es „The Rocky Horror Picture Show“. Der Kultstreifen hatte 1976 seine Erstaufführung im Magazin. „Das ist unser Baby, bei uns wurde es groß“, sagt Arndt Eggers. Strapse und Netzstümpfe seien dabei übrigens gern gesehenes Outfit. (wh)

43 Jahre Magazin Kino: Sonntag, 29. Januar, 11 bis 23 Uhr, Magazin, Fiefstücken 8, Eintritt pro Vorstellung: 7 Euro. Weitere Infos: www.magazinfilmkunst.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige