Aquarelle und Schmuck

Anzeige
Künstlerin Elke Witte mit Sohn Carsten (l) und Uwe Kahle Foto: cy

Delingsdorferin Elke Witte stellt in Ahrensburger Rathaus aus

Ahrensburg. Ihre Arbeiten sind Spiegelungen von Hochhäusern in Aquarelltechnik. Noch bis
zum 30. Oktober sind die Bilder der Delingsdorferin Elke Witt im Foyer des Rathauses ausgestellt. Zusätzlich zeigt sie ihre Schmuckarbeiten.
Die Originalfotos der Hochhäuser hat ihr Sohn Carsten in New York aufgenommen. Seine Mutter ahmte sie in Wasserfarben nach und erschuf fünf interessante Bilder. Der zweite Teil der Ausstellung widmet sich ihren Schmuckarbeiten. Bereits seit 50 Jahren ist sie in diesem Bereich tätig. Ausgestellt sind hauptsächlich Halsketten, die aus exotischen Perlen, Korallen (rote, schwarze, weiße) oder Farbsteinen bestehen. Die Ausstellung ist während der Dienst- zeiten des Rathauses geöffnet.
Ein Rundum-Talent
Zum Werk von Elke Witte gehören auch klassische Aquarell-Motive wie Fische, Vögel und Schiffe.
Elke Witte studierte Textil-Design (Fachhochschule für Gestaltung und Design in Hamburg) und stellte bisher im Peter-Rantzau-Haus in Ahrensburg, im Forum Alstertal in Hamburg, im Amt Bargteheide-Land, in den Rathäusern in Ammersbek und Reinbek, im Bella Donna-Haus in Bad Oldesloe und im Parkhotel in Ahrensburg aus.
Sie ist zudem Mitglied der Malgruppe Siek, die sich wöchentlich in der Mehrzweckhalle trifft. Die 73-Jährige hat lange Zeit in der Industrie als Textil-Designerin gearbeitet und beschäftigt sich seit 1989 mit der Aquarell- und Acrylmalerei.
(cy)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige