Bunte Familiensaga

Anzeige
„Makarionissi“ ist Vea Kaisers zweites Buch Foto: wb/ Ingo Petramer

Vea Kaiser liest im Marstall aus ihrem Buch „Makarionissi“

Ahrensburg In ihrem Roman „Makarionissi oder Die Insel der Seligen“ erzählt Vea Kaiser die turbulente Geschichte einer griechischen Familie über vier Generationen, die ihre Spuren an vielen Orten hinterlässt: Von Niedersachsen, über Österreich bis zu einer Insel namens Makarionissi. Alles beginnt mit einem vom Krieg entzweiten Dorf an der griechisch-albanischen Grenze. Mit Yiayia Maria, einer Großmutter und Kupplerin par excellence, die keine Intrige scheut, um den Fortbestand ihrer Familie zu sichern.
Und mit der klugen, sturen und streitbaren Eleni und ihrem Cousin Lefti, der sich nichts sehnlicher wünscht als Frieden. Doch dann deutet Yiayia Maria die Zeichen falsch und stürzt damit gleich mehrere Generationen ihrer Familie ins Unglück.
Die österreichische Autorin, die vorher als Übersetzerin und Fremdenführerin arbeitete, stellt ihr Werk im Rahmen des Programms „Literatur live“ im Kulturzentrum Marstall vor. Die Tickets für die Lesung kosten 15 Euro im Vorverkauf und 18 Euro an der Abendkasse. (lan)

Donnerstag, 26. November, 20 Uhr, Marstall, Lübecker Straße
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige