Kunstwerk im Obstgarten

Anzeige
Erdmute Prautzsch und der „Exot.2“ Foto: oj

Installation „Exot.2“ am Kulturzentrum der Trittauer Wassermühle

Von Olaf Jenjahn
Trittau
Das Kulturzentrum Wassermühleerlebt in diesen Tagen eine Premiere. Erdmute Prautzsch stellt dort mit „Exot.2“ im Obstgarten ein Kunstwerk aus. Die Installationsarbeit vor dem Gebäude hat den Vorteil, dass sie ganztägig zu bestaunen ist. Ganz im Gegensatz zu den herkömmlichen Öffnungszeiten für Ausstellungen, die jeweils an den Wochenenden in der Zeit von 11 bis 18 Uhr liegen. Der „Exot.2“ ist ein mit Holzlatten nachempfundener Ausstellungsraum der Wassermühle. In ihm wird ein Exotennistkasten befestigt. Weil es bereits eine Idee zu dem Nistkasten gab, wurde das Projekt „Exot.2“ benannt. Die Unfertigkeit ihres Kunstwerks sei nicht gewollt, „es ist aber meine Handschrift. Ich habe ein Faible für Baustellen oder offene Dinge“, sagt die in Hamburg lebende Künstlerin. Durch die Apfel- und Kirschbäume ringsum erhält die Holzkonstruktion noch einmal eine zusätzliche Note. „Das Volumen des Raumes wird anders wahrgenommen“, sagt die 47-Jährige. Die Trittauer Wassermühle kennt Prautzsch schon durch frühere Ausstellungen vor Ort, die Vorbereitung auf diese Ausstellung nahm ein Jahr in Anspruch. „Wir planen immer mit einem Vorlauf von gut einem Jahr die Aktivitäten“, sagt Dr. Katharina Schlüter, Leiterin Kunst und Kultur der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn. Und weiter: „Nachdem die Jury sich für Erdmute Prautzsch entschieden hatte, überlegten wir, wie wir dieses Projekt angehen können. Den Garten wollten wir schon immer einmal bespielen“. Im Rahmen der Ausstellung gibt es einen Vortrag von Dr. Katharina Uhl zu Marcel Duchamps „Mottenkönig“ am Sonntag, 28. August, um 15 Uhr. Ein Ableger der Duchampschen Pflanze aus dem Staatlichen Museum Schwerin wird an die Stiftung übergeben.

Die Ausstellung im Obstgarten der Trittauer Wassermühle ist noch bis zum 18. September zu sehen
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige