Lesung mit Arno Surminski in der Luther-Kirche

Anzeige
Kantorin Barbara Fischer an der provisorischen Truhenorgel Foto: oj

Schriftsteller tritt am 6. Februar auf

Trittau Wenn der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller Arno Surminski am Sonnabend, 6. Februar, um 17 Uhr in der Trittauer Martin-Luther-Kirche (Kirchenstraße 17) aus seinen Werken liest, bekommen die Besucher der Veranstaltung ein ganz besonderes Hörvergnügen. Surminski wird hier Passagen aus seinem verfilmten und teilweise autobiografischem Buch „Kudenow oder an fremden Wassern weinen“ darbieten. Der 1934 geborene Autor, der nach seiner Flucht aus Ostpreußen zunächst in Trittau eine neue Heimat fand, lebt heute in Hamburg. Die Lesung wird musikalisch begleitet von Kreiskantorin Barbara Fischer (Truhenorgel) und Birte Schulz (Cello). Der Eintritt ist frei, um Spenden für die neue Orgel wird gebeten. Im Anschluss an die Lesung kann mit dem Künstler ins Gespräch gekommen werden. Am 31. Mai wird die neue Orgel geliefert, die Kirchengemeinde plant dazu ein großes Fest. Rund 40.000 Euro fehlen noch am 300.000-Euro-Projekt. (oj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige