Mongolisch und persisch

Anzeige
Die Gruppe Seeda spielt eine Mischung aus mongolischer und persischer Musik Foto: wb

Folklore-Konzert der Gruppe „Sedaa“ in der Trittauer Wassermühle

Trittau Die Musikgruppe „Sedaa“ präsentiert am 16. Januar ihre Mischung aus mongolischer und persischer Musik in der Trittauer Wassermühle. Unter dem Motto „Mongolian meets Oriental“ spielen sie das mongolische Nationalinstrument Pferdekopfgeige und singen nach nomadischer Tradition. Dabei zeigen sie Gesangstechniken wie den vibrierenden Untertongesang und den Kehlgesang Hömii.
Die Gruppe „SEEDA“ besteht aus zwei mongolischen und einem iranischen Musiker. Gemeinsam entführen sie das Publikum in eine orientalisch-mongolische Klangwelt. Die Grundlagen ihrer Kompositionen bilden Naturklänge, aber auch moderne Einflüsse aus Rock und Pop haben Eingang in die Musik gefunden. Das Trio hat bereits mehrere Preise gewonnen – unter anderem den Musikwettbewerb „Creole Nord“ im Jahr 2013/2014. (nas)
Freitag, 16. Januar, um 20 Uhr in der Trittauer Wassermühle, Am Mühlenteich 3.
Der Eintritt kostet 15 Euro. Weitere Infos gibt es unter www.sedaamusic.com
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige