Neuer Vorstand im Kleinen Theater

Anzeige
Bringen frischen Wind ins Kleine Theater: Angela Kroß (v.l.) und Riikka Wartianien Foto: cs

Frauen-Power bildet den Vorstand, sie gehen mit Herz und Elan an den Start

Bargteheide. „Das Kleine Theater ist ein ganz besonderer Platz in Bargteheide und bereichert das Leben hier.“ Sobald Angela Kroß, die neue 1. Vorsitzende des Fördervereins des Kleinen Theaters, anfängt über die Kulturstätte zu reden, kommt sie ins schwärmen. Man merkt schnell, dass sie mit Herzblut in ihre neue Aufgabe startet. Ihr zur Seite stehen Riikka Wartianien als 2. Vorsitzende und Elke Bange als Kassenwartin.
Die Neuwahl war nötig geworden, da Renate da Costa, bis dahin erste Vorsitzende, aus privaten Gründen das Amt niederlegen musste. An diesen Rücktritt schlossen sich auch die zwei anderen Vorstandsmitglieder, Hendrikus van der Leer und Marlies Kahlert an.
Nun ist Frauenpower im Vorstand des Fördervereins angesagt. Großes Ziel der drei Damen, die alle auch freundschaftlich miteinander verbunden sind, ist es, neue Sponsoren und Förderer für das Theater zu gewinnen und es weiter über die Grenzen Bargteheides hinaus bekannt zu machen.
Mit den Weihnachtsmärchen ist es dem Team des Kleinen Theaters gelungen, sich auch in der Umgebung eine Fangemeinde aufzubauen. Das spült dringend benötigtes Geld in die Theaterkasse. Hinter den Kulissen arbeiten weiterhin überwiegend ehrenamtliche Enthusiasten und die Raummiete für Requisten und Kostüme verschlingt monatlich 600 Euro.
Marketing und Vertrieb sind daher gefragt. Das ist die Aufgabe von Riikka Wartianien, die entsprechende Erfahrungen mitbringt und „offensiv die Sache anpacken will.“ Um weitere Ideen und Aktive an Bord zu holen, plant das Trio, die eingeschlafene Arbeit des Beirates wiederzubeleben.
„Wir sind für alle Anregungen offen“, betont Kroß. „Die Arbeit am Theater lebe von einem Ideenpool.“
Das Theater schafft Gemeinschaft und spannt einen Bogen zwischen den Generationen. Die Jüngsten, die auf der Bühne stehen, sind vier Jahre, die Älteste mit 97 Jahren ist die Mutter von Kirsten Martensen. „Wir schaffen es mit dem Theater, die Kinder vom Computer und die Eltern hoch vom Sofa zu holen“, so die neue Vorstandsvorsitzende. „Raus aus der digitalen Welt, rein ins Leben.“
Die Damen wissen, wovon sie sprechen: Die eigenen Kinder haben hier ebenfallserste Schauspielerfahrungen gesammelt. Angelika Kroß‘ Sohn David gelang der Sprung von Bargteheide nach Hollywood und auch die Geschwister lieben die Welt des Theaters. Riikka Wartianiens Kinder teilen ebenfalls die Begeisterung fürs „Blaue Wölkchen“. Mehrere Hundert Kinder haben in den vergangen zwanzig Jahren hier die Lust am Theater entdeckt und oftmals ihre eigene Persönlichkeit gefunden. Damit das so bleibt, ist Unterstützung gefragt. Eine Mitgliedschaft kostet für Erwachsene 35 Euro im Jahr, Familien zahlen 55 Euro und Studenten nur 15 Euro. Wer sich für das Kleine Theater engagieren möchte erreicht die erste Vorstandvorsitzende unter Tel.: 04532/ 26 25 57. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige