Neuseeland mit der Leica gesehen

Anzeige
Oliver Jockers vor dem Peter-Rantzau-Haus. Dort zeigt er bis Mitte Oktober seine fotografischen Eindrücke aus Neuseeland Foto: C. Yaman

100 Fotografien von Oliver Jockers im Peter-Rantzau-Haus

Ahrensburg. Atemberaubende Bilder der rauen Wildnis in spektakulären Nationalparks vom anderen Ende der Welt: Ab sofort zeigt Oliver Jockers Fotografien seiner Neuseelandreisen im Peter-Rantzau-Haus (Manfred-Samusch-Straße 9). In seiner Werkschau zeigt der Hobbyfotograf auch Bilder klassischer Touristenziele, hat diese aber mit ganz eigenem Blickwinkel fotografiert.
Oliver Jockers, der begeisterter Extremwanderer ist, stellt bis 25. Oktober etwa 100 seiner faszinierenden Bilder aus.
Bereits mehrere Male hat der Hamburger den Inselstaat im südlichen Pazifik bereist und dabei Tausende Fotografien erstellt. Neuseeland in seiner ganzen Vielfalt zu zeigen, das ist das Anliegen des 51-Jährigen, der in der Ausstellung nicht nur wilde Traumstrände zeigt, sondern auch sensibel porträtierte Menschen und Alltagsszenen.
Schon ab morgens um 5 Uhr auf der Pirsch
Die Fotos wurden in den vergangenen 20 Jahren aufgenommen und beinhalten viele Aufnahmen von Stewart Island. Auf diese einsame Insel ließen sich Jockers und seine Trekking-Freunde mit einem Helikopter absetzen, um sich vier Wochen lang auf unbefestigten Wegen durchzuschlagen. Die sensationellen Bilder entstanden mit einer Leica M9-Kamera, meistens musste Jockers sich dabei um 5 Uhr morgens auf den Weg machen, um das beste Tageslicht auszunutzen.
Jockers ist Mitglied des Fotoclub Ahrensburg, hat auch schon mal in der Schlossstadt gewohnt und in der Vergangenheit in Hamburg und in der Stadtbibliothek Ahrensburg ausgestellt. Seine Fotokenntnisse hat er sich im Laufe der Jahre autodidaktisch angeeignet. Er selbst bezeichnet seine Arbeit am liebsten als einen Mix aus Fotokunst und Reisedokumentation. (cy)
Geöffnet montags bis
freitags, 9 bis 17 Uhr, Eintritt frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige