Theater up platt

Anzeige
David (Ingo Büchmann) und Carmen (Silke Broxtermann), Niederdeutsche Bühne Preetz suchen den Partner fürs Leben.Foto: Imcke Noack

Niederdeutsche Bühne präsentiert „Suche impotenten Mann fürs Leben“

Ahrensburg. Nach dem Roman „Suche impotenten Mann fürs Leben“ von Gaby Hauptmann präsentiert die Niederdeutsche Bühne Kiel „Ik söök en Mann, de nich kann“. Der Roman wurde für die Bühne von Florian Battermann bearbeitet, Plattdeutsch von Heino Buerhoop.
Die Männer wollen eigentlich immer nur das Eine – und dabei sind sie auch auf diesem Gebiet keine wahren Überflieger. Das findet zumindest die attraktive Carmen (Silke Broxtermann), die genug hat vom Experimentieren und daher eine Anzeige aufgibt: „Suche impotenten Mann fürs Leben“ - in der Hoffnung, dass ohne Sex eher die Konversation, die sinnvollen Freizeitaktivitäten, der Respekt und die kleinen Zärtlichkeiten im Vordergrund stehen.
Dass dieser Plan nicht aufgehen kann, ist ziemlich klar. Und so durchkreuzt der charmante, kluge und attraktive David (Ingo Büchmann) Carmens Kandidatenschau und verliebt sich sofort in sie. Dass er alles andere als impotent ist, verschweigt er ihr zunächst wohlweislich, um nicht wieder weg geschickt zu werden...“
„Florian Battermann ist mit dieser Theaterfassung das Kunststück gelungen, das Thema „Frau sucht Mann“ von einer gänzlich neuen Seite zu beleuchten“, so Andrea Rühling, Leiterin der Niederdeutschen Bühne Ahrensburg. „Ich bin sicher, dass unsere Zuschauer nach diesem Theaterabend einen interessanten Blick auf das jeweils andere Geschlecht mit nach Hause nehmen können.“
Karl Heinz Langer hat für die Niederdeutsche Bühne Kiel diese witzige Frauenkomödie, die bereits als Roman ein absoluter Bestseller war, inszeniert.
Das erste Buch der Autorin Gaby Hauptmann erschien 1994: „Alexa, die Amazone“, ein Reiterbuch für 14- bis 19-Jährige. Darauf folgten die Bestseller: „Suche impotenten Mann fürs Leben“, „Nur ein toter Mann ist ein guter Mann“ und viele andere. Gaby Hauptmanns Bücher sind mittlerweile in 35 Ländern erschienen, unter anderem in Amerika, England, Argentinien, Kanada, Brasilien, Spanien, Estland, Serbien, Russland, Korea, Japan und China.
Florian Battermann studierte Germanistik und Geschichte und anfangs auch Theologie. Noch während des Studiums nahm er Schauspielunterricht und wurde am Neue Theater Hannover als Regieassistent und Schauspieler verpflichtet. Bislang folgten zahlreiche Engagements als Regisseur und Schauspieler in ganz Deutschland. Von 2000 bis 2003 arbeitete er als stellvertretender Theaterleiter am Kleinen Theater Bad Godesberg, bevor er im Herbst 2003 in Braunschweig die Komödie am Altstadtmarkt eröffnete.
Der gelernte Maler und spätere Polizist Heino Buerhoop hat das Theaterstück in die niederdeutsche Sprache übersetzt. Seine Vorliebe gehört überwiegend dem Genre „Humor“ in Niederdeutsch. (bm)

Die Aufführungen finden am Donnerstag, 17. und Freitag, 18. Januar im Alfred-Rust-Saal der Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule, Wulfsdorfer Weg 71, statt.Die Vorstellungen des plattdeutschen Theaterstückes beginnen jeweils um 20 Uhr. Karten für den Preis von 7 bis 12 Euro gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Ahrensburg und Bargteheide. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige