Viel Musik – gratis

Anzeige
Martin Hoeffling (v.l.), Ulrike Reichle, Elke Rottgardt, Götz Westphal und Antje Karsten Foto: cs

Ahrensburgs Händler laden am 30. April zu „Music für free

Ahrensburg Sechs Bands, sechs Orte und das zum sechsten Mal, das ist „Music for free“. Das Stadtforum Ahrensburg, der Zusammenschluss der Kaufleute der Schlossstadt, lädt am Donnerstag, 30. April, ab 20 Uhr zu einer außergewöhnlichen musikalischen Nacht.
In der Asche, dem Berlin Miljöh, Bangkog, Casa Rossa, im Delikatessen Boy und Rockefeller treten sechs ganz unterschiedliche Bands auf. Mit dabei sind die Line Walkers, Soloros, Peter und der Wüst, mkg-combo, Urban Beach und Homefield Four. Ein abwechslungsreiches Programm, das seinen Abschluss um 22 Uhr im Casa Rossa in der After-Show-Disco mit DJ Martin Hoeffling findet. Besonderer Programmpunkt des Tanzes in den Mai ist, dass Kabarettist Horst Schroth mit seiner Frau Elke Rottgardt durch die Lokale ziehen wird und in einer unterhaltsamen Ansprache die Gäste zum Spenden animieren will.
Schließlich sind alle Konzerte gratis. Der Erlös kommt wie in den vergangenen Jahren dem Projekt der Arbeiterwohlfahrt (Awo) „Eine Tüte Gerechtigkeit“ zugute. „Gemeinsam mit dem Freundeskreis Flüchtlinge wollen wir ein Hausaufgaben-Projekt für Kinder mit Migrationshintergrund ins Leben rufen“, erzählt Ulrike Reichle, Leiterin des Horts an der Schloßschule.
„Dabei geht es nicht nur ums Lernen, die Kinder sollen spielend die Sprache erwerben und sich zu Hause fühlen.“
Etwa 1.000 Euro kamen in den letzten Jahren zusammen und auch dieses Mal hoffen die Veranstalter auf viele Spenden. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige