10 Jahre Asklepios Klinikum

Anzeige
Freuen sich aufs Jubiläum: Projektleiter Martin van der Vegt (v.l.), Chefarzt Dr. Thomas Jungbluth, Geschäftsführer Robert Koch, Ärztlicher Leiter und Chefarzt Professor Dr. Gerhard Hintze, . Foto: jae

Zum Jubiläum veranstaltet Krankenhaus einen Tag der offenen Tür

Von Hans-Eckart Jaeger

Bad Oldesloe. Alle 360 Mitarbeiter freuen sich auf diesen Tag: Am 3. November feiert die Asklepios Klinik Bad Oldesloe mit einem Tag der offenen Tür ein stolzes Jubiläum.
Mit Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer bietet das Krankenhaus ein fünfstündiges, abwechslungsreiches Programm an. Zehn Jahre ist es her, dass das ehemalige Kreiskrankenhaus in Deutschlands größten Klinikverbund übernommen wurde.
„Das war genau die richtige Entscheidung“, sagt Professor Dr. Gerhard Hintze, seit 18 Jahren Ärztlicher Leiter und Chefarzt Innere Medizin. „Wir leben in einem Feld, in dem der Wettbewerb stark zugenommen hat. Der Staat kann sich dem nicht stellen.“
Für den Tag der offenen Tür hat das Krankenhaus für seine Besucher viel vorbereitet: „Wir bieten an diesem Tag neben vielen anderen Programmpunkten zwei echte Knaller an“, verspricht Hintze. „Zum einen Europas größtes begehbares Darmmodell, zum anderen das hochmoderne Teledoc-Gerät für Schlaganfall-Patienten.“ Hiermit kann im Bedarfsfall ein Neurologe der Asklepios-Klinik Barmbek zugeschaltet werden.
Besucher können außerdem durch ein im Außengelände der Klinik aufgestelltes, 20 Meter langes, 2,80 Meter hohes und 3,50 Meter breites Modell mit der Bezeichnung „Faszination Darm“ spazieren und sich über Darmkrebs und die Vorsorgemöglichkeiten informieren.
Besucher können selbst zum Chirurg werden und an einem Laparaskopie-Trainer Gummibärchen in Schlüssellochtechnik operieren. „Führungen finden auch im Herzkathederlabor statt“, erklärt Chefarzt Dr. med. Thomas Jungbluth.“ An einer Übungspuppe wird gezeigt, wie ein Stent eingesetzt wird, um ein Blutgefäß offen zu halten.“ Auch ein OP-Saal könne besichtigt werden.
„Viele Mitarbeiter haben gute Ideen in das Programm eingebracht, dafür bedanke ich mich sehr“, sagt Jungbluth. „Alle sind begeistert zu zeigen, was das eigene Haus leisten kann und welche Fortschritte gemacht wurden.“ Ähnlich äußert sich auch Klinik-Geschäftsführer Robert Koch, seit Anfang April dieses Jahres im Amt: „Wir wollen den Bürgern von Bad Oldesloe und Umgebung zeigen, wohin unser Weg führt.“ Die Sanierungsmaßnahmen haben begonnen bis zum Jahr 2015 wird die Klinik gründlich saniert.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige