Ahrensburg: Belasteter Kunstrasen wird saniert

Anzeige
Belasteter Kunstrasen in Ahrensburg wird saniert Archivfoto: wb

Ersatzgranulat wird beschafft und bis Mitte Dezember aufgetragen

Ahrensburg Kunststoffgranulat hat in Ahrensburg für reichlich Ärger gesorgt. In der Stadtverordnetenversammlung beriet die Lokalpolitik über die Bereitstellung zusätzlicher Gelder in Höhe von 91.500 Euro für die Sanierung des Kunstrasenplatzes auf der Sportanlage in der Hagener Allee. Aufgrund der starken Schäden an der Faser des Kunstrasenplatzes des SSC Hagen und der Verklumpung des Füllmaterials, wurde im Rahmen der Haushaltsberatungen 2015 die Sanierung beschlossen. Planungs- und Baukosten beliefen sich zunächst auf 325.000 Euro.

Sperrung mehrerer Sportplätze


Anfang September wurde mit der Sanierung des Kunstrasenplatzes begonnen. „Die Baumaßnahme erfolgte reibungslos bis Mitte Oktober und dann erhielt die Stadt davon Kenntnis, dass in den Niederlanden im dort eingebauten SBR-Granulat hohe Schadstoffwerte gefunden wurden“, so Bürgermeister Michael Sarach. Dies führte dort zur Sperrung mehrerer Sportplätze. Die Baumaßnahme wurde am Sportplatz gestoppt. Das SBR-Granulat besteht aus alten Autoreifen. Der Baustoff wurde noch nicht eingearbeitet und kann daher ohne Probleme ausgetauscht werden. Jetzt wird Ersatzgranulat beschafft und bis Mitte Dezember aufgetragen.

Ausschuss tagt am 1. Dezember


Im Bildungs-, Sozial- und Kulturausschuss steht am Donnerstag (1. Dezember, 19.30 Uhr, Peter-Rantzau-Haus) die Bewilligung zusätzlicher Gelder für die Schulsozialarbeit am Eric-Kandel-Gymnasium zur Abstimmung. Außerdem geht es um die Finanzierung des Projektes „Schulbrücke“ an der Grundschule Am Reesenbüttel und eine Erhöhung der Mittel um 9.310 Euro. Weiter beschließt der Ausschuss über die Haushaltssatzung für das Jahr 2017. Die CDU-Fraktion hat außerdem Anträge für Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen an der Stormarnschule und die Neugestaltung der Schulhöfe der Grundschulen Am Reesenbüttel und Am Schloss gestellt. (fnf)

Lesen Sie auch: Krebsgefahr? Sportplatz Ahrensburg gesperrt

Lesen Sie auch: Ahrensburg: Krebserregende Stoffe im Kunstrasen
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige