Ahrensburg trauert um Karl-Heinz Färber

Anzeige
Karl-Heinz Färber bei einer Ehrung für das Ahrensburger Kammerorchester Foto: Margret Pantelmann

Der frühere Lehrer der Stormarnschule hat sein Leben der Musik gewidmet und auch das Jugendorchester gegründet

Von Margret Pantelmann
Ahrensburg
Im Alter von 86 Jahren ist Karl-Heinz Färber nach einem erfüllten Leben am 4. November gestorben. Der ehemalige Lehrer der Stormarnschule, der auch leidenschaftlich Klavier spielte und unterrichtete, hat sein Leben der Musik gewidmet und sich als Träger vom Bundesverdienstkreuz nicht nur in der Schlossstadt verdient gemacht. Als Initiator gründete er 1968 das Ahrensburger Jugendsinfonie-Orchester, hinzu kam das Ahrensburger Kammerorchester. 1973 setzte er sich für die Gründung des Vereins Jugendorchester Ahrensburg ein. Er war Mitbegründer vom Verein Theater und Musik, viele Jahre dessen Vorsitzender sowie Organisator der Kammermusikreihe. Er war auch der Motor für den Bau des Eduard-Söring-Saals. Einen Namen hat er sich auch als Dirigent zahlloser Konzerte gemacht. Er war außerdem Mitglied der Kantorei der Schlosskirche, stützte den Tenor seit den 1980er-Jahren und korrepetierte am Flügel viele Jahre bei den Proben der großen Oratorien. „So saß er zuletzt beim Paulus von Mendelssohn-Bartholdi viele Monate am Flügel“, sagt Hinrich Tramm, der mit ihm eng befreundet war. „Es war ihm leider nicht vergönnt, die Aufführung des Oratoriums mitzuerleben, zwei Tage vorher verstarb er. Die Auf-führung am 6. November in der St. Johanniskirche wurde ihm gewidmet“, führt Tramm fort. „Es ist ein großer Verlust“, so Tramm, der 25 Jahre lang den Vorsitzenden des Vereins Jugendorchester Ahrensburg „Carlos“ Färber bei der musikpädagogischen Arbeit unterstützte. „Er war auch ein passionierter Segler, Liebhaber der Natur und kannte als Bergwanderer fast jeden Winkel der Alpen“, weiß Tramm. Karl-Heinz Färber hinterlässt seine Frau Dietgard sowie drei Kinder mit ihren Familien, bei denen Musik ebenfalls eine große Rolle spielt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige