Auf Jagd nach der Krause Glucke im Forst

Anzeige
Experte Ingo Hartung geht mit Interessierten im Trittauer Forst auf Pilzsuche Foto: cy
Trittau. Herbstzeit ist Pilzzeit. Um nicht an die falschen Exemplare zu geraten, lohnt sich eine Exkursion mit Experten. Denn auch wenn Pilze nahrhaft sind und schmecken, ist Vorsicht geboten.

3.960 Pilzarten: Nur zehn Prozent sind essbar

Nur zehn Prozent aller 3.960 Großpilzarten, die in den Schleswig-Holsteinischen Wäldern wachsen, sind essbar. Eine Möglichkeit ist eine Wanderung, zu der Ingo Hartung mit der VHS Bad Oldesloe einlädt. Am Mittwoch, 8. Oktober oder Donnerstag, 16. Oktober, haben Interessierte die Möglichkeit, Steinpilze, Hallimasch oder Pfifferlinge zu sammeln. Die Teilnahmegebühr beträgt 17 Euro. Anmeldungen sind unter t 04531/ 50 41 40 möglich. Auch den „Sechser im Lotto“ aller Pilzfreunde eine Krause Glucke zu finden, ist möglich. Bei einer Pilzwanderung mit Hartung im Beimoorwald bei Großhansdorf vor zwei Wochen entdeckte Jürgen Horn ein solches Exemplar. Die Teilnehmer der Wanderung durch den Trittauer Forst treffen sich 8.30 Uhr bei der Feuerwehr Hammoor. „In Fahrgemeinschaften geht es zum zehn Minuten entfernten Waldgebiet, erklärt Hartung. Wo genau er und die Gruppe sammeln, wollte Hartung nicht verraten. „Das würde zu einem Übersammeln führen und das wäre aus Gesichtspunkten des Artenschutzes nicht vertretbar“, erklärt er. Laut Hartung sind Pilze sehr nahrhaft.
Wer einen Champignon von einem Knollenblätterpilz unterscheiden kann, tut seinem Körper mit dem Verzehr von essbaren Pilzen gutes. Denn Ingo Hartung weiß: „Waldpilze senken den Bluthochdruck.“ Damit niemand, der mit dem Pilzexperten unterwegs ist, eine Vergiftung befürchten muss, sortieren die Pilzfreunde nach zweistündiger Wanderung essbare von ungenießbaren Funden. Wer möchte, erhält bei Hartung auch Zubereitungstipps. „Sehr schmackhaft sind Pilze als Jägerpfanne oder Omelett“, sagt er.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige