Ausbau für Lerchenstraße und Finkenweg geplant

Anzeige
Die Lerchenstraße bekommt eine neue Straßenoberfläche mit Seitenstreifen aus Sand und Kies Foto: Maurer

Bauausschuss Trittau stimmt für Sanierung

Trittau Der Bauausschuss hat sich in seiner jüngsten Sitzung für den Ausbau der Lerchenstraße und des Finkenwegs ausgesprochen. Sie sollen 4,50 Meter Fahrbahnbreite, rotes Betonsteinpflaster mit einem Sand/Kiesstreifen am Rand erhalten. Voran gegangen war eine Anwohnerinformation, in der verschiedene Varianten debattiert wurden. „Die Anwohner waren überwiegend für diese Variante“, berichtet der stellvertretende Ausschussvorsitzende Max Mann. Anlass für die Sanierung ist der Bau eines Regenwasserkanals in der Lerchenstraße durch den Zweckverband Obere Bille und eine Vergrößerung des Kanals über den Fußweg zur Hamburger Straße. In Verbindung mit dem Ausbau der beiden Straßen wird der Fußweg vom ehemaligen Wendeplatz der Lerchenstraße zur Hamburger Straße und der Fußweg von der Lerchenstraße zum Mühlenweg saniert. Der Fußweg zur Hamburger Straße sollte zudem an die westliche Grundstücksgrenze verlegt werden, der östliche Teil bleibt vorerst als angeböschte Grünfläche bestehen. Die Kosten für die Straßensanierung betragen insgesamt 639.000 Euro. Davon trägt der Zweckverband 147.500 Euro. Die Gemeindekosten in Höhe von 787.300 Euro werden zu 80 bis 85 Prozent auf die Anwohner umgelegt, ausgenommen die Sanierung der Fußwege. Im Gespräch ist auch noch eine Verschwenkung des Fußweges zur Hamburger Straße, um bei den Mehrfamilienhäusern mehr Platz für Parkplätze zu schaffen. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige