Auto rast in Eiscafé

Anzeige
Der Kastenwagen im Wintergarten der Eisdiele. Wegen des schlechten Wetters waren vergleichsweise wenig Menschen im Café Foto: wb

Frau bei Unfall in Trittau schwer verletzt

Trittau. Mehr als 80 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren am Donnerstagabend bei einem dramatischen Verkehrsunfall in der Poststraße in Trittau im Einsatz. Bei dem Versuch einem Linksabbieger auszuweichen, war ein 19-Jähriger mit seinem Renault Kangoo in den Wintergarten der Eisdiele Griem gerast. Zum Zeitpunkt des Unglücks hielten sich vier Personen in dem Wintergarten der Eisdiele auf.
Eine Schwarzenbekerin wurde zwischen dem Fahrzeug und einem Bistro-Tisch eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften befreit werden. „Wir mussten zunächst das verunglückte Fahrzeug sichern und mit Keilhölzern stabilisieren, bevor wir die Frau, die zwischen Bistro-Tisch und Fahrzeug eingeklemmt war, befreien konnten“, sagte Einsatzleiter Fabian Woggan von der Feuerwehr Trittau.
Die 37-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Ein Ehepaar (37 und 26) konnte sich mit ihrem Sohn (2) aus eigener Kraft aus dem Wintergarten retten, wurde jedoch durch umherfliegende Einrichtungsgegenstände, Trümmerteile und Glassplitter verletzt. Ein Rettungswagen brachte auch die Familie in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand bei allen Verletzten nicht.
Der 19-jährige Fahrer des Renault Kangoo und der 46 Jahre alte Fahrer des VW Caddy blieben unverletzt. Ein Alkoholtest verlief negativ. Die Polizeibeamten beschlagnahmten die beiden erheblich beschädigten Fahrzeuge und ließen sie abschleppen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 11.000 Euro. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige