Baupläne Großenseer Straße

Anzeige
Zwischen Großenseer Straße und Ziegelbergweg sollten eigentlich 250 Wohnungen entstehen. Ein Lärmgutachten schränkt die Zahl jedoch ein Symbolfoto: thinkstock

Lärmgutachten engt Möglichkeiten für Wohnungsbau ein

Trittau Die Gemeinde will wachsen. Doch vor allem in der Wohnbebauung sind Trittau räumliche Grenzen gesetzt. Aktuelles Neubauprojekt ist eine Fläche zwischen Großenseer Straße und Ziegelbergweg (B-Plan 35). Ursprüngliche Idee der Gemeinde war, auf dem 20 Hektar großen Areal etwa 250 Wohneinheiten zu errichten. Die Ergebnisse des Lärmgutachtens grenzten die Möglichkeiten zu Bauen ein. An den Grenzen des Grundstückes befindet sich einerseits die Diskothek „Funpark“ und das Gewerbegebiet Technologiepark, auf der anderen Seite der Großenseer Straße sind die Sportstätten des Schulzentrums angesiedelt. Um die Schallschutzbestimmungen einzuhalten, die für ein reines Wohngebiet vorgeschrieben sind, würden sich Wohnbauten nur im hinteren Teil des Areals eignen.

Weiteres Neubaugebiet als Alternative


Eine andere Möglichkeit wäre die Wohngebäude von der Disko und dem Gewerbepark mit einer etwa 15 Meter hohen Schallschutzmauer zu trennen. Der finanzielle Aufwand, um dies zu realisieren, würde den Ertrag, den die Wohnbebauung bringen, deutlich übersteigen. „In vorderen Bereich wird wohl nur ein Mischgebiet oder Gewerbegebiet möglich sein“, sagt Jens Hoffmann (CDU), Vorsitzender des Bauausschusses. „Wir haben ein Planungsbüro beauftragt, eine Lösung auszuarbeiten“, sagt Hoffmann. Die Präsentation wird in den nächsten Wochen erwartet.
Für den Bauausschussvorsitzenden sind die Möglichkeiten, Neubaugebiete in der Gemeinde Trittau zu erschließen aber noch nicht ganz ausgeschöpft. „Es gibt noch eine Fläche, die in Frage kommt“, sagt er. Gemeint ist ein Areal am Trittauer Ortsausgang. An der Hamburger Straße in Richtung Grande befindet sich ein Grundstück, das für solche Vorhaben passen könnte. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige