Bei Kindern das Interesse für Bücher wecken

Anzeige
Kinderbuchautorin Susanne Lütje kam zum Jubiläum und schenkte der Bürgerstiftung ein Gedicht.Foto: hfr

Vorleseprojekt der Bürgerstiftung Ahrensburg feiert zehnjähriges Jubiläum

Ahrensburg. Seit zehn Jahren engagiert sich die BürgerStiftung, um das Interesse am Lesen bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Gemeinsam mit Freunden und Förderern der BürgerStiftung und den Lesepaten des Projekts wurde das Jubiläum gefeiert, als Gastrednerin sprach die Kinder- und Jugendbuchautorin Susanne Lütje aus Kiel. Sie schenkte der BürgerStiftung zum Jubiläum ein eigens angefertigtes Gedicht. Im Rahmen der Feier berichteten ehrenamtliche Lesepaten aus ihren Erfahrungen.
Auslöser für die Gründung des Leseprojekts waren die alarmierenden Ergebnisse der PISA-Studie im Jahr 2001, besonders bei der Lesefähigkeit zeigten viele Schüler Defizite. „Damals haben wir gesehen, es besteht dringlicher Bedarf, sich zu kümmern“, blickte Dr. Michael Eckstein, Vorsitzender der BürgerStiftung Region Ahrensburg, zurück. Man müsse früh anfangen, um Kinder an das Lesen heranzuführen. Denn Kinder, die nicht lesen könnten, würden auch in der Schule nicht mitkommen, sagte Dr. Eckstein. Seit 2003 gibt es regelmäßige Vorlesestunden mit ehrenamtlichen Lesepaten.
Auf der Feier zog er Bilanz: „Das Projekt ist über die Jahre gewachsen, heute lesen rund 70 Lesepaten regelmäßig in 60 Kitas, Schulen und Horten. Mit den wöchentlichen Lesestunden erreichen wir derzeit über 1.400 Kinder. Insgesamt haben seit 2003 haben mehr als 10.000 Kinder von diesem ehrenamtlichen Engagement profitiert.“
Die Lesepaten werden für die Vorlesestunden extra ausgebildet, besuchen vorab Seminare und hospitieren bei erfahrenen Lesepaten. Außerdem treffen sich die Ehrenamtler regelmäßig zum Erfahrungsaustausch, berichten von ihren Erlebnissen und geben sich gegenseitig Tipps. Auch künftig ist die BürgerStiftung daran interessiert, weitere ehrenamtliche Lesepaten und Förderer für das Projekt gewinnen zu können. Für die Zukunft ist geplant, auch ältere Schüler beim Lesen zu unterstützen. (hs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige